Höchstadt a. d. Aisch

Heitere Matinee

Am Heizhaus der Kulturfabrik gibt es Musik und Gesang.
Artikel drucken Artikel einbetten
Claudia Schulten-Kuth spielt folkloristische Stücke. Foto: privat
Claudia Schulten-Kuth spielt folkloristische Stücke. Foto: privat

Am Höchstadter Kirchweihsonntag, 30. Juni, öffnen sich um 11 Uhr die Türen des neu gestalteten Heizhauses (Rückgebäude der Fortuna Kulturfabrik) zu einer Musikveranstaltung als Alternative zum Frühschoppen im Engelgarten. Das Männergesangsquartett "Fo(u)r-to-Night" der Christuskirche stellt unter Beweis, dass es auch schon am Vormittag stimm-fit ist, versprechen die Veranstalter. Die Flötistin Claudia Schulten-Kuth, am Klavier begleitet von Klaus-Dieter Stolper, setzt die instrumentalen Glanzlichter. Hören kann man drinnen (auf Stühlen) und draußen - bei freiem Eintritt; die Ausführenden wünschen sich eine dem Fest gemäße lockere Atmosphäre. Für Getränke ist gesorgt, die Matinee dauert eine gute Stunde.

Warmer Chorklang

Das Vokalensemble "Fo(u)r-to-Night" formiert sich aus den Tenören Hans-Friedrich Schäfer und Thomas Förtsch, dem Bariton Carsten Constien und dem Bass Oliver Kohrmann. Der typische warme, romantische Männerchorklang, der sich im 19. Jahrhundert neu entwickelt hat, ist wohl ein speziell deutsches Klangideal, eng gebunden an einen eigenen Volksliedstil (bekanntes Beispiel: "Ännchen von Tharau..."). Der "abgespeckte" Männerchor hat dieses Repertoire natürlich in der Kehle, heißt es in der Einladung. Aber auch Evergreens aus dem englischen Sprachraum der 60er/70er Jahre kommen zu Gehör. Nahezu alle Liedsätze wurden für das Quartett von Klaus-Dieter Stolper neu komponiert.

Die Flötistin Claudia Schulten-Kuth, Lehrkraft an den Musikschulen Höchstadt und Bamberg, zeigt die virtuosen, aber auch die lyrischen Möglichkeiten der Querflöte auf; dies nicht an akademischen Flötensonaten, vielmehr an folkloristischen Stücken und solchen, die der guten Unterhaltung dienen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren