Kupferberg

Heirat oder Alptraum?

Die Laienspieltheatergruppe "Die Berchler" spielt "Die Hochzeits(ver)planer". Premiere ist am 11. Januar.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Blick in die Probe der turbulenten Stückes "Die Hochzeits(ver)planer" der Laienspieltheatergruppe "Die Berchler" in der Kupferberger Stadthalle Foto: Klaus-Peter Wulf
Ein Blick in die Probe der turbulenten Stückes "Die Hochzeits(ver)planer" der Laienspieltheatergruppe "Die Berchler" in der Kupferberger Stadthalle Foto: Klaus-Peter Wulf

In diesen Wochen brennt abends lange das Licht in der Kupferberger Stadthalle. Das ist ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Laienspieltheatergruppe "Die Berchler" ihr neues Stück probt. Premiere ist am Samstag, 11. Januar, und bis dahin muss jede Pointe sitzen. Gezeigt wird die Komödie "Die Hochzeits(ver)planer" und eins sei jetzt schon verraten: Bei der turbulenten Handlung bleibt kein Auge trocken. Geplant sind sechs Aufführungen.

Hier ein kleiner Blick auf die Handlung, damit jeder auf den Geschmack kommt: Testphase abgeschlossen! Nach drei Jahren wilder Ehe, wollen sich Klaus und Moni in einer romantischen Kapelle das Jawort geben. Die Feier soll im engsten Familienkreis im Gasthof "Zum sanften Lamm" stattfinden. Allerdings haben die beiden ihre Rechnung ohne die lieben Eltern gemacht, die natürlich gar nicht mit einer solchen Zeremonie einverstanden sind. Da klaffen die Ideen weit auseinander. Was des einen seine Eule, ist des anderen seine Nachtigall. Da kann der schönste Tag im Leben schon zu einem Alptraum werden.

Aber mehr wird nicht verraten. Wer wissen will, wie es weiter- und ausgeht, der muss/darf sich das turbulente Stück, gepaart mit fränkischer Ironie und Charme, selbst ansehen.

Die Termine

Neben der Premiere am Samstag, 11. Januar, um 19.30 Uhr gibt es weitere Vorstellungen am Sonntag, 19. Januar (15 Uhr), Samstag, 25. Januar (19.30 Uhr), Sonntag, 26. Januar (15 Uhr), Freitag, 31. Januar (19.30 Uhr) und Samstag, 1. Februar (19.30 Uhr). Einlass ist jeweils 90 Minuten vor Spielbeginn.

Karten gibt es im Vorverkauf bei Willi Rucker (Telefon 09227/4977) und Heidi Holhut (Telefon 09227/309). Die Bewirtung übernehmen wieder Kupferberger und Wirsberger Vereine. Nachmittags gibt es Kaffee und Kuchen, abends (18 bis 19 Uhr) Schnitzel mit Kartoffelsalat.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren