Untermerzbach
Weihnachten

Heimische Aussteller locken zum Markt

Es gibt doch nichts Schöneres, als zu Beginn der Adventszeit über den Weihnachtsmarkt in Untermerzbach zu schlendern, um sich von duftenden Gerüchen umfangen und mit weihnachtlichen Liedern einstimmen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bereits bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Samstagvormittag waren zahlreiche Besucher gekommen, im Laufe des Nachmittags füllte sich der Marktplatz.  Foto: Helmut Will
Bereits bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Samstagvormittag waren zahlreiche Besucher gekommen, im Laufe des Nachmittags füllte sich der Marktplatz. Foto: Helmut Will

Es gibt doch nichts Schöneres, als zu Beginn der Adventszeit über den Weihnachtsmarkt in Untermerzbach zu schlendern, um sich von duftenden Gerüchen umfangen und mit weihnachtlichen Liedern einstimmen zu lassen. Das sagte Bürgermeister Helmut Dietz, als er am Samstagvormittag den 18. Weihnachtsmarkt am Marktplatz vor dem Rathaus eröffnete.

"Der Weihnachtsmarkt hier in Untermerzbach unterscheidet sich von anderen, weil er ausschließlich von heimischen Vereinen und Organisationen sowie Bürgern als Standbetreiber gestaltet wird", sagte das Gemeindeoberhaupt, nachdem die Flötengruppe Untermerzbach unter Leitung von Silvia Schramm musikalisch mit weihnachtlichen Weisen auf den Markt eingestimmt hatte.

Dietz wies auf die Waagensammlung hin, die in der Bürgerwerkstatt besichtigt werden könne. Der Handglockenchor des Sonnenhofes unterhielt am Nachmittag, ebenso erfreuten die Kindergartenkinder an der Krippe mit musikalischen Beiträgen. Der Posaunenchor Untermerzbach und die Blaskapelle Gereuth sowie die Weihnachtscombo rundeten bis zum Abend das musikalische Programm ab. "Wir schmücken im Advent - Sterne, Kugeln, Kerzen", lautete das Motto des Malwettbewerbes für Kinder bis zum zwölften Lebensjahr. "Die Kunstwerke müssen bis zum 6. Dezember im Rathaus abgegeben werden", sagte Dietz.

Am Samstag und Sonntag hatte der Kleintierzuchtverein Untermerzbach, Lahm und Umgebung die Türen am Züchterheim in Untermerzbach geöffnet. Freunde der Kleintierzucht konnten sich dort die Tiere anschauen.

Bereits bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes am Samstag um elf Uhr waren zahlreiche Besucher gekommen. Im Laufe des Nachmittags bis in die Abendstunden waren der Marktplatz und die ihn umgebenden Straßen von Besuchern überflutet, die den Buden einen Besuch abstatteten, um hier und da angebotene Waren zu kaufen. Heimische Erzeuger gestalten den Weihnachtsmarkt, hatte Bürgermeiser Dietz gesagt.

Einer davon ist Norbert Lohneiß aus Gleusdorf. Der pensionierte Oberstleutnant ist ein begeisterter Imker. Deshalb ist an seinem Stand ein breites Angebot an Honig-Produkten zu finden. Neben Honig pur gab es Balsamica-Honig-Essig, Honigsenf, Honigschnaps, Walnüsse mit Honig süß oder pikant, um nur einige Produkte zu nennen. Natürlich alles aus eigener Produktion und aus dem heimischen Bienenstock, so Lohneiß.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren