Kronach

Heimatlose Samtpfoten

Der Tierschutzverein Kronach sucht ein Zuhause für die Katzen "Nelly" und "Fussel".
Artikel drucken Artikel einbetten
"Fussel" (unten), männlich und kastriert, geboren im Frühjahr 2018, und "Nelly", weiblich und kastriert, geboren 2016, möchten einzeln oder gemeinsam in eine nette Katzen-WG einziehen. Foto: Tierschutzverein Kronach
"Fussel" (unten), männlich und kastriert, geboren im Frühjahr 2018, und "Nelly", weiblich und kastriert, geboren 2016, möchten einzeln oder gemeinsam in eine nette Katzen-WG einziehen. Foto: Tierschutzverein Kronach

Wenn "Nelly" mit ihrem bunt gemusterten Fell an Tierpflegern und Besuchern vorbeischmeichelt oder "Fussel" sie mit großen Augen anblickt, müsste eigentlich jedem Menschen das Herz aufgehen. Und doch sind die beiden Samtpfoten im Moment heimatlos. Wegen eines Umzugs mussten sie ihr angestammtes Zuhause verlassen und vorübergehend im Tierheim Obdach nehmen. Doch so soll es nicht bleiben. Der Tierschutzverein Kronach sucht mit Hochdruck eine neue Familie für die beiden.

Als "Fussel" und "Nelly" im Tierheim abgegeben wurden, waren sie erst einmal völlig aus der Bahn geworfen, denn Katzen sind wesentlich ortsgebundener als Hunde. Und die hektische Tierheim-Atmosphäre ist ein Schock für Stubentiger, die eine liebevolle und sichere Umgebung gewöhnt sind. So versteckten sich die beiden anfangs im hintersten Eck und verfolgten mit ungläubigen, vor Angst weit aufgerissenen Augen das fremde Geschehen um sie herum. Es dauerte mehrere Wochen, bis sich die beiden so langsam hervorwagten, das Katzenzimmer nach und nach erkundeten und immer mehr aus sich herausgingen. Inzwischen haben sie den ersten Schock ganz gut verdaut und sich mit ihrer Situation arrangiert.

Zwei ruhige Zeitgenossen

Sowohl "Fussel" als auch "Nelly" sind sehr ruhige Zeitgenossen, die man im Katzenzimmer kaum merkt. Zwar lässt sich "Fussel" immer mehr zu einem kleinen Spielchen mit einem Ball oder einer Fellmaus animieren, aber er ist dennoch alles andere als ein Draufgänger oder gar ein wilder Rabauke. Meist liegt er auf einem erhöhten Liegeplätzchen und beobachtet seine Umgebung. Für "Nelly" gilt das Gleiche. Sie liebt es darüber hinaus, sich zuzudecken. Oft liegt sie völlig verborgen unter einer Decke, und wenn man diese vorsichtig hochhebt, schaut sie einen ganz verschlafen an.

Beide Katzen sind übrigens absolut lieb und gutmütig. Sie lassen alles mit sich machen, sind menschenfreundlich und verschmust. Auch wenn sie anfangs etwas schüchtern sind, freuen sie sich doch unheimlich, wenn man sie zärtlich streichelt. Dann räkeln sie sich genüsslich und beginnen zu schnurren.

Laut Tierschutzverein könnten "Fussel" und "Nelly" auch in einer Familie mit Kindern leben, solange diese vorsichtig und sanft mit ihnen umgehen. Die beiden brauchen keine Hektik und Action um sich herum, sondern mögen es lieber ruhig und liebevoll. Aufgrund ihres problemlosen und liebenswerten Charakters wären die beiden auch für Anfänger geeignet.

Wohnungskatzen

"Fussel" und "Nelly" wurden bisher ausschließlich in der Wohnung gehalten und brauchen nicht unbedingt Freigang. Falls dieser möglich sein sollte (in verkehrsarmer ländlicher Gegend), wäre das natürlich umso besser. Aber die beiden wären auch in Haus oder Wohnung zufrieden, wobei ein gesicherter Balkon natürlich toll wäre. Die beiden möchten ja auch gerne einmal in der Sonne liegen und Frischluft tanken.

Beide sehr verträglich

"Fussel" und "Nelly" sind beide sehr verträglich und sollen nicht in Einzelhaltung leben müssen. Sie suchen und genießen die Nähe anderer Stubentiger. Am besten wäre es, wenn sie gemeinsam vermittelt würden, andererseits scheinen sie auch nicht so sehr aneinanderzuhängen, dass sie nicht ohneeinander leben könnten. Eines ist aber sicher: Die beiden möchten nicht allein leben. Ein samtpfotiger, verträglicher Sozialpartner sollte also unbedingt vorhanden sein.

Wo ist noch ein Plätzchen in einer aufgeschlossenen Katzen-WG frei? Wer hat ein Herz für die beiden Schönheiten und schenkt ihnen eine gesicherte und glückliche Zukunft in einer liebevollen Umgebung (Tierschutzverein Kronach Ottenhof 2, Telefon 09261/20111, E-Mail: tsvkc@gmx.de, Internet www.tierheim-kronach.de)? red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren