Forchheim

Hausverbot und Beschimpfungen

Nach einer Mitteilung über einen lautstarken Streit in einem Mehrfamilienhaus in der Bodelschwinghstraße in Forchheim haben Beamte der Forchheimer Polizei dort Donnerstagnacht einen 47-Jährigen festge...
Artikel drucken Artikel einbetten

Nach einer Mitteilung über einen lautstarken Streit in einem Mehrfamilienhaus in der Bodelschwinghstraße in Forchheim haben Beamte der Forchheimer Polizei dort Donnerstagnacht einen 47-Jährigen festgestellt, welchem seit längerem Hausverbot erteilt worden war. Eine 70-Jährige musste aufgrund ihrer starken Alkoholisierung und zur Durchsetzung eines Platzverweises in Gewahrsam genommen werden. Auch eine 41-Jährige musste die Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizeiinspektion Forchheim verbringen. Die 70-Jährige nahm ihre Gewahrsamnahme laut Polizeibericht darüber hinaus zum Anlass, die eingesetzten Beamten mit üblen Beschimpfungen zu beleidigen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren