Kulmbach
energiemanagement

Hausmeister bildeten sich weiter

Der Landkreis Kulmbach organisiert seit dem Jahr 2000 in Kooperation mit der Energieagentur Oberfranken jährliche Fortbildungsveranstaltungen für die Hausmeister aller Grund-, Mittel-, und weiterführe...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Landkreis Kulmbach organisiert seit dem Jahr 2000 in Kooperation mit der Energieagentur Oberfranken jährliche Fortbildungsveranstaltungen für die Hausmeister aller Grund-, Mittel-, und weiterführenden Schulen in den Themenbereichen Abfall, Wasser und Energie. Die Hausmeister sind gefragte Ansprechpartner in der Schule zu Abfallvermeidung, Abfallverwertung, Abfallentsorgung, Wassersparen, Energieeinsparung und Energieeffizienz.

Im Zeichen der Energiewende und des kommunalen Energiemanagements werden auch von den Hausmeistern vermehrt Kenntnisse in den Bereichen Energieversorgung, energieeffiziente Heizungstechnologien und Gebäudestandards gefordert. Der Landkreis hat zu dieser Thematik bereits Schulungen im Heizungslabor des Beruflichen Schulzentrums durchgeführt. Weitere Themeninhalte der Schulungen waren bisher unter anderem innovative Beleuchtungstechnik, Wärmepumpentechnik, Solarthermie, Photovoltaik und Blockheizkraftwerke.

Bei der jüngsten Schulung ging es um die Optimierung von Heizungsanlagen und den sinnvollen Einsatz von LED-Leuchten. Außerdem standen Probefahrten mit kommunalen Elektro-Nutz-Fahrzeugen auf dem Programm. Dabei konnten die teilnehmenden Hausmeister die E-Fahrzeuge Goupil G4 und G5 testen, die bevorzugt von Städten und Kommunen eingesetzt werden. Rei.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren