Haßfurt
Auftakt

Haßfurt pflanzt Klimawald

Als lokalen Beitrag zum Klimaschutz plant die Stadt Haßfurt, im Frühjahr auf mehreren Tausend Quadratmetern Bäume zu pflanzen. Neben den klassischen heimischen Waldbaumarten sollen auch Arten eingeset...
Artikel drucken Artikel einbetten
Günther Werner und der Biologe Dietmar Will (rechts) von der Stadt Haßfurt pflanzten den ersten Baum für den Klimawald.  Foto: Stadt
Günther Werner und der Biologe Dietmar Will (rechts) von der Stadt Haßfurt pflanzten den ersten Baum für den Klimawald. Foto: Stadt

Als lokalen Beitrag zum Klimaschutz plant die Stadt Haßfurt, im Frühjahr auf mehreren Tausend Quadratmetern Bäume zu pflanzen. Neben den klassischen heimischen Waldbaumarten sollen auch Arten eingesetzt werden, von denen eine besondere Toleranz gegenüber klimatischen Veränderungen erwartet wird. Der Stadt Haßfurt steht dabei das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Schweinfurt mit dem zuständigen Revierleiter Roland Henfling fachlich zur Seite, wie die Stadt weiter mitteilte. Insgesamt soll der "neue Wald" möglichst artenreich gestaltet werden. Dies bezieht sich zum einen auf die Baum- und weiteren Pflanzenarten, aber auch auf die Tierwelt. Im Vordergrund stehen die langfristige Entnahme und Bindung von Kohlendioxid aus der Atmosphäre in Form von Biomasse. An den Pflanz- und Gestaltungsarbeiten im zeitigen Frühjahr können sich nach den Vorstellungen der Stadtverwaltung Schulklassen und engagierte Bürger beteiligen. Den Startschuss bildete jetzt die Pflanzung einer jungen Eiche durch Bürgermeister Günther Werner unweit der für die Anpflanzung vorgesehenen Fläche. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren