Laden...
LKR Haßberge
Fussball-Kreisliga Coburg 

Harter Kampf für Pfarrweisach

Der TSV tat sich bei seinem 2:1-Sieg über die DJK Lichtenfels schwer. Der SV Heilgersdorf dagegen war beim 3:0 gegen die TSG Niederfüllbach klar überlegen, der TV Ebern spielte erneut unentschieden.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Siegen schlossen der TSV Pfarrweisach (2:1 gegen die DJK Lichtenfels) und der SV Heilgersdorf (3:0 gegen die TSG Niederfüllbach) ihre Heimspiele in der Fußball-Kreisliga Coburg ab. Der TV Ebern setzte seine Unentschieden-Serie mit einem 2:2 beim SV Großgarnstadt fort, Aufsteiger TSVfB Krecktal ging bei den Coburg Locals mit 1:4 leer aus.

SV Großgarnstadt -
TV Ebern 2:2
Der SV machte gleich Druck, Carl traf in der 6. Minute per Kopf zum 1:0. Wittmann (10.) traf den Pfosten. In der Folgezeit verlor der SV etwas den Faden, Ebern kam auf, und der agile Ammon (30.) setzte einen Weitschuss zum 1:1 ins Netz. In der 36. Minute nutzte wieder Ammon einen Foulelfmeter zum 1:2. In der zweiten Hälfte hatte wieder der SV den besseren Start, und Knoch schoss 49. Minute nach Flanke von Wittmann volley zum 2:2 ein. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannschaften, und die Chancen, die sich boten, wurden auf beiden Seiten vergeben, oder die guten Torleute vergaben sie.

TSV Pfarrweisach -
DJK Lichtenfels 2:1
In dieser Begegnung mussten die Gastgeber alle Register ihres Könnens ziehen, um den Dreier zu Hause zu behalten. Die Lichtenfelser waren der erwartet unbequeme Gegner, der dem TSV alles abverlangte und sich in keiner Phase der Begegnung geschlagen gab. In der 2. Minute fiel die schnelle Führung des TSV durch Daniel Schneidawind, doch im Gegenzug glich Fabian Grübert aus. Nach Wiederbeginn verstärkten die Pfarrweisacher ihre Angriffsbemühungen und hatten nun auch die klareren Möglichkeiten, auch wenn immer wieder Gefahr durch den Aufsteiger bei seinen Kontern lauerte. In der 57. Minute fiel das 2:1 durch Florian Pecht. Auch in der letzten halben Stunde blieb es eine packende Begegnung, auch wenn keine weiteren Treffer fielen.
SV Heilgersdorf -
TSG Niederfüllbach 3:0

Der Gastgeber, der personell wieder besser aufgestellt war, kontrollierte von Beginn an das Spiel, vergab aber einige Chancen. In der 32. Minute erhielten die Gäste durch Disziplinlosigkeit eine Ampelkarte. Dies nutzte Schmidt in der 35. Minute mit einer schönen Einzelleistung zum 1:0. Die zweite Halbzeit wurde noch klarer vom Gastgeber bestimmt, wobei Matthias Schmidt zweimal am Aluminium scheiterte. Die schönste Kombination des Spiels schloss Goldschmidt in der 60. Minute mit dem 2 : 0 ab. In der Schlussphase nutzte T. Schramm einen Fehler in der Gästeabwehr zur endgültigen Entscheidung in der 82. Minute mit dem 3:0. Dabei blieb es dann auch.

Coburg Locals -
TSVfB Krecktal 4:1

Die Coburg Locals waren von Anfang an spielbestimmend und gingen durch Sapov in Führung (16.). Krecktals Torhüter Berisha sah noch vor der Pause die Gelb-Rote Karte. Nach dem Seitenwechsel kam Krecktal besser in Tritt, ein Doppelpack von Sonnenberg zum 3:0 machte die Hoffnungen der Gäste jedoch zunichte (50., 52.). Paul verkürzte zwar für Krecktal, wenig später netzte Sonnenberg aber mit seinem dritten Treffer zum 4:1-Endstand ein. di/ct

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren