Forchheim
Kulturpreis

Harald Hubl wird neunter Preisträger

Die Stadt und die Gesellschaft zur Förderung von Kultur in Forchheim vergeben in der Sparte bildende Kunst gemeinsam mit der Sparkasse zum neunten Mal den Forchheimer Kulturpreis. Der Stadtrat folgte ...
Artikel drucken Artikel einbetten
HaraldHubl
HaraldHubl

Die Stadt und die Gesellschaft zur Förderung von Kultur in Forchheim vergeben in der Sparte bildende Kunst gemeinsam mit der Sparkasse zum neunten Mal den Forchheimer Kulturpreis. Der Stadtrat folgte in seiner Sitzung der Empfehlung der Gesellschaft zur Förderung von Kultur und hat beschlossen, Harald Hubl in Anerkennung des hervorragenden künstlerischen Wirkens mit dem Forchheimer Kulturpreis 2019 auszuzeichnen.

Der Vorstand der Gesellschaft sah die in seiner Satzung und in den Vergaberichtlinien formulierten Anforderung an den Preisträger ,"durch seine künstlerische Tätigkeit das kulturelle Leben in der Stadt Forchheim" bereichert zu haben, als besonders zutreffend erfüllt an. Die Initiatoren bedanken sich bei den Forchheimer Bürgern, die etwaige Preisträger vorgeschlagen, damit Kunst und Kultur in der Stadt thematisiert und bereichert haben.

3000 Euro Preisgeld

Harald Hubl erhält ein Preisgeld von 3000 Euro sowie eine Bronzeplastik, den Triton, der vom Künstler Harro Frey nach dem Wandbild in der Kaiserpfalz gestaltet wurde. Der Kulturpreis der Stadt Forchheim wird am Sonntag, 22. September, um 17 in der Kaiserpfalz, Kapellenstraße 16, übergeben. Die Veranstaltung ist bei freiem Eintritt öffentlich. Der Preisträger hat einen künstlerischen Beitrag angekündet. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren