Erlangen
Poetik-Kolleg

Hans Pleschinski liest

Hans Pleschinski ist neben seiner Tätigkeit als Herausgeber und Übersetzer französischer Literatur vor allem als Erzähler bekannt. Er debütierte 1984 mit der Erzählung "Gabi Lenz". Mehrere Romane ents...
Artikel drucken Artikel einbetten

Hans Pleschinski ist neben seiner Tätigkeit als Herausgeber und Übersetzer französischer Literatur vor allem als Erzähler bekannt. Er debütierte 1984 mit der Erzählung "Gabi Lenz". Mehrere Romane entstanden, darunter "Ostsucht" (1993), "Brabant" (1995), "Ludwigshöhe" (2008), allesamt erfolgreich, wenn auch eher Longseller als Bestseller, wie der Autor selbst bedauernd festgestellt hat. Das ändert sich allerdings mit dem Thomas-Mann-Roman "Königsallee" (2013), bei dem Auflage auf Auflage folgt, und aktuell mit "Wiesenstein", einem Werk über Gerhart Hauptmann. Am Freitag, 12. Juli, um 19.30 Uhr liest Pleschinski aus seinem Roman "Wiesenstein" in der Stadtbibliothek Erlangen. Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Stadtbibliothek mit dem Department Germanistik und Komparatistik der Friedrich-Alexander-Universität. Tickets gibt es an der Abendkasse. red

Verwandte Artikel

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.