Hammelburg
Auszeichnung

Hans-Josef Fell erhält renommierten Preis in Hongkong

Hans-Josef Fell wird am 3. Oktober in Hongkong mit dem Woo-Preis ausgezeichnet. Der Kreisverband Bad Kissingen von Bündnis 90/Die Grünen hat zu einem Informationsabend zur Verleihung des Woo-Preises i...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hans-Josef Fell berichtete im Pfarrzentrum über die Begründung für seine Auszeichnung. Foto: Tobias Eichelbrönner
Hans-Josef Fell berichtete im Pfarrzentrum über die Begründung für seine Auszeichnung. Foto: Tobias Eichelbrönner

Hans-Josef Fell wird am 3. Oktober in Hongkong mit dem Woo-Preis ausgezeichnet. Der Kreisverband Bad Kissingen von Bündnis 90/Die Grünen hat zu einem Informationsabend zur Verleihung des Woo-Preises in das Hammelburger Pfarrzentrum geladen. Hans-Josef Fell berichtete dort vor fast 100 Gästen, wie es zu seiner Nominierung gekommen ist.

In seinem Vortrag ging der Energieexperte, der von 1998 bis 2013 die Grünen im Bundestag vertrat, auf die Entwicklung seiner Energiepolitik ein, die bereits in den 80er Jahren in Hammelburg ihren Anfang nahm. Von der Gründung der Hammelburger Solargesellschaft, der Einführung der kostendeckenden Vergütung in der Stadt, über das erneuerbare Energiengesetz auf Bundesebene und seinem internationalen Wirken bei der Energy Watch Group waren seine Vorstellungen oft als Utopien abgetan, von der Realität aber bald eingeholt oder sogar überholt worden.

Fell zufolge war für die Preisjury besonders wichtig, dass er mit der Solargesellschaft in Hammelburg weltweit die erste Gesellschaft initiierte, die wirtschaftlich Solarstrom hergestellt und vertrieben hat. Nominiert für den hochdotierten Preis, der vom chinesischen Milliardär Lui Che Woo gestiftet wird, wurde er durch den ehemaligen Leiter des Fraunhofer-Institutes für Solare Energiesysteme, Eicke Weber. Hans-Josef Fell berichtete auch über die wissenschaftliche Arbeit mit der Energie Watch Group (EWG), welcher er heute als Präsident vorsitzt. Die EWG unterstützt weltweit Wirtschaft und Politik in Fragen der Energiewende. In einer aktuellen Studie wurde beispielsweise zusammen mit namhaften Instituten herausgearbeitet, dass in Deutschland Solar- und Windstrom bei den Erzeugungskosten mittlerweile die günstigsten Energieträger geworden sind.

Bei der Preisverleihung am 3. Oktober in Hongkong wird Fell vor über 1000 Gästen sprechen. Mit dem Preis steht er in einer Reihe mit vorherigen Preisträgern wie dem ehemaligen amerikanischen Präsidenten Jimmy Carter und der Organisation "Ärzte ohne Grenzen". Auch im Pfarrzentrum nahm Fell zahlreiche Glückwünsche entgegen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren