Coburg

Hans Günther Schmidt steckt auch mit 90 Jahren noch voller Lebensfreude

Hans Günther Schmidt, der am Dienstag 90 Jahre alt geworden ist, steckt noch voller Tatendrang und Lebensfreude. Der Altersjubilar kam am 12. September 1927...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bürgermeister Thomas Nowak gratulierte Hans Schmidt im Namen der Stadt Coburg zur Vollendung des 90. Lebensjahres. In der Mitte freut sich Ehefrau Vladislava Schmidt, in den hinteren Reihen die Kinder Claudia (von Vladislava) sowie Axel und Ulrich (von Hans Schmidt).  Foto: Martin Koch
Bürgermeister Thomas Nowak gratulierte Hans Schmidt im Namen der Stadt Coburg zur Vollendung des 90. Lebensjahres. In der Mitte freut sich Ehefrau Vladislava Schmidt, in den hinteren Reihen die Kinder Claudia (von Vladislava) sowie Axel und Ulrich (von Hans Schmidt). Foto: Martin Koch
Hans Günther Schmidt, der am Dienstag 90 Jahre alt geworden ist, steckt noch voller Tatendrang und Lebensfreude. Der Altersjubilar kam am 12. September 1927 im niederschlesischen Freiburg als zweites Kind des Lehrers Dr. Alfred Schmidt und dessen Ehefrau Ursula auf die Welt.
Nach dem Dienst in der deutschen Wehrmacht und der anschließenden Kriegsgefangenschaft war ihm die Rückkehr in die schlesische Heimat verwehrt. "Der Zufall hat mich hier nach Coburg geführt", erinnert sich Hans Schmidt. Und eigentlich fühlt er sich in seiner zweiten Heimat Coburg auch pudelwohl. Er war als Heimatvertriebener in der unmittelbaren Nachkriegszeit in den damaligen Gaststätten zum Coburger Hofbräu untergebracht. In den damaligen Hofbräugaststätten hatten sich ehemalige Schauspieler des Coburger Landestheaters zum "Kabarett der Zeit" formiert.
Hans Schmidt hatte sich als Kulissenschieber mit engagiert. Er lernte auf diesem Weg auch die Familie Zirkelbach und vor allem deren Tochter Erika kennen. Erika Zirkelbach und Hans Schmidt heirateten. Die Schwiegereltern hatten ein Friseurgeschäft. Mit 21 Jahren begann das Geburtstagskind eine Friseurlehre, die Meisterprüfung folgte schon zwölf Jahre später. 1954 wagte Schmidt den Sprung in die Selbstständigkeit. Aus der Ehe mit Erika gingen die beiden Söhne Axel und Ulrich hervor.
In seinen späteren Lebensjahren lernte der inzwischen verwitwete Altersjubilar seine zweite Ehefrau Vladislava, geborene Beutel, kennen. Vladislava arbeitete beim Diakonischen Werk, und der Heimweg Vladislavas führte geradewegs immer direkt am Friseursalon Hans Schmidts in der Leopoldstraße vorbei. Die ersten scheuen Blickkontakte führten Hans und Vladislava im Jahr 1999 direkt in den Ehehafen. Vladislava Schmidt brachte noch ihre Tochter Claudia Beutel in diese neue Ehe mit ein.
Als Friseurmeister engagierte sich Hans Schmidt für das Handwerk. Er war in verschiedenen Funktionen Vorstand der Friseurinnung und wurde vom Zentralverband der deutschen Friseure mehrfach ausgezeichnet. Vor 30 Jahren, zum 60. Geburtstag, erhielt er von der Handwerkskammer Coburg, den Goldenen Meisterbrief. Das Ehepaar Hans und Vladislava Schmidt hat vor zwei Jahren eine neue Wohnung im Stadtteil Ketschendorf bezogen. Aber sie verreisen immer noch gerne. Bevorzugtes Reiseziel ist Vladislavas Heimat im böhmischen Riesengebirge.


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren