Seidmar
Nachruf

Hans Greif ist gestorben

Im 84. Lebensjahr ist Hans Greif aus Ortspitz verstorben. Mit ihm verliert die Gemeinde Leutenbach einen vorbildlichen Mitbürger, einen jener Idealisten, die heute immer weniger zu finden sind. 36 Jah...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hans Greif †
Hans Greif †

Im 84. Lebensjahr ist Hans Greif aus Ortspitz verstorben. Mit ihm verliert die Gemeinde Leutenbach einen vorbildlichen Mitbürger, einen jener Idealisten, die heute immer weniger zu finden sind.

36 Jahre diente der Verstorbene als Mitglied der Kirchenverwaltung St. Moritz. In dieser Zeit übernahm er zeitweise auch das Amt des Kirchenpflegers. 16 Jahre diente er als Mesner in der Filialkirche St. Moritz. "Du hast dein halbes Leben dem Ehrenamt in der Kirche geopfert", würdigte einst Kirchenpfleger Reinhard Weber die Verdienste Greifs.

Über ein halbes Jahr lang hatte sich Hans Greif bei Kursen im Erzbistum Bamberg zum qualifizierter Kirchenführer ausbilden lassen. Vom Frühjahr bis in den Herbst hinein öffnete er an Wochenenden die Pforten des Kirchleins in der Natur und führte viele Interessierte durch die Geschichte des Gotteshauses.

Hans Greif versah alle diese Dienste ehrenamtlich, aus eigenem Antrieb. Er legte gepflegte Wege bis zum Kircheneingang an, kümmerte sich um die vielen kleinen Aufgaben, die kaum auffallen und doch so wichtig sind.

Als Greif aus Altersgründen aus dem Mesnerdienst ausschied, dankte ihm Lydia Heilmann im Namen des Pfarrgemeinderats dafür, das Kirchlein weit über die Grenzen der Gemeinde bekanntgemacht zu haben. Greif habe seinen Ehrendienst mit Leib und Seele verrichtet, weiß auch Pfarrer Alfred Beißer. Sein Name werde nachhaltig mit diesem stillen Ort verbunden bleiben.

Einsatz für den Nächsten praktizierte Hans Greif auch 40 Jahre in der Feuerwehr, davon 18 Jahre als Kommandant. Die Ausbildung und Integration junger Leute bedeuteten ihm viel. Wo Greif helfen konnte, war er zur Stelle. Das Geheimnis seiner Wertschätzung und Beliebtheit war sein steter Einsatz für das Allgemeinwohl, der gepaart war mit großer Toleranz und Bescheidenheit.

Morgen wird er nach dem Trauergottesdienst um 14 Uhr auf dem Friedhof von St. Moritz beigesetzt. Franz Galster

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren