Haßfurt
Vollversammlung

Handwerk ist für Zentrum im Landkreis

Die Handwerkskammer für Unterfranken unterstützt die geplante Einrichtung eines Kunststoffkompetenzzentrums im Kreis Haßberge. Das wurde deutlich bei der Vollversammlung der Handwerkskammer, die in Wü...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Handwerkskammer für Unterfranken unterstützt die geplante Einrichtung eines Kunststoffkompetenzzentrums im Kreis Haßberge. Das wurde deutlich bei der Vollversammlung der Handwerkskammer, die in Würzburg tagte.

Thema der 125. Vollversammlung der Handwerkskammer war den Angaben zufolge auch die Stiftungsprofessur für das geplante Technologietransferzentrum im Landkreis Haßberge. Der Beteiligung der Handwerkskammer für Unterfranken an diesem Vorhaben stimmten die Vollversammlungsmitglieder zu. "Die mit dem Aufbau eines Kunststoffkompetenzzentrums einhergehenden Entwicklungen kommen auch dem Handwerk in der Region zugute", bekräftigte Walter Heußlein, der Präsident der Handwerkskammer Unterfranken.

Für die Region, vor allem die regionale Fachkräftesicherung und -gewinnung, setzt sich auch die Region Mainfranken GmbH ein, bei der die Handwerkskammer als Gesellschafter fungiert. Einer erstmaligen Anpassung der Gesellschafterzuschüsse seit 2015 stimmte die Vollversammlung zu.

Hauptgeschäftsführer Ludwig Paul erläuterte zudem die Finanz- und Investitionsplanung der Handwerkskammer für die kommenden Jahre. Der Haushalts- und Stellenplan für das Jahr 2020 wurde einstimmig beschlossen. Darüber hinaus fasste die Vollversammlung Beschlüsse, die die Aus- und Weiterbildung betreffen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren