LKR Bad Kissingen
A-Klasse Rhön 1

Hammelburg braucht lang für die Führung - Befreiungsschlag für Füchse

FSV Schönderling - TSV Stangenroth 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Enrico Rauch (20.), 0:2 Thomas Köth (90.+5). Gelb-Rot: Enrico Rauch (88., Stangenroth). "Es war ein schnelles Spiel mit durchaus hohem Tempo, da...
Artikel drucken Artikel einbetten
FSV Schönderling - TSV Stangenroth 0:2 (0:1). Tore: 0:1 Enrico Rauch (20.), 0:2 Thomas Köth (90.+5). Gelb-Rot: Enrico Rauch (88., Stangenroth).
"Es war ein schnelles Spiel mit durchaus hohem Tempo, das sich allerdings zumeist im Mittelfeld abgespielt hat", beschrieb Schönderlings Pressewart Manuel Wießner das Geschehen. Bezeichnenderweise musste eine Standardsituation für den ersten Gästetreffer herhalten. Enrico Rauchs direkt getretener Freistoß wurde von der Mauer unhaltbar abgefälscht. Hernach erarbeiteten sich die Gastgeber eine optische Überlegenheit, "die wir aber wie so oft nicht in Tore ummünzen oder unsere Stürmer richtig in Szene setzen konnten", so Wießner. In der letzten Viertelstunde warfen die Gastgeber alles nach vorne und liefen prompt in einen Konter, den Thomas Köth souverän an FSV-Keeper Tizian Pieczonka vorbei abschloss.

FC Hammelburg - SG Oberbach/Riedenberg II 5:0 (1:0). Tore: 1:0 Felix Hockgeiger (42.), 2:0 Dennis Schmidt (52.), 3:0 Fabian Lieb (74.), 4:0 Daniel Busch (79.), 5:0 Andy Möck (81., Foulelfmeter).
Wenig zu sagen gab es zum Gastspiel der SG Oberbach in Hammelburg. Die Gastgeber hatten die Partie von Beginn an im Griff und ließen keine Gästechancen zu. "Das einzig Komische war, dass wir so lange für die Führung gebraucht haben", sagte FC-Informant Kurt Kühnlein. Im zweiten Spielabschnitt schraubten die Gastgeber das Ergebnis nach Belieben weiter nach oben.

SG Thulba II/Frankenbrunn - FC Obereschenbach 2:1 (0:0). Tore: 1:0 Marcel Hauck (51.), 2:0 Florian Döll (72.), 2:1 Andreas Graf (76.). Bes. Vorkommnis: Matthias Wolf (Thulba) verschießt Foulelfmeter (90.).
Langsam läuft es wieder bei der SG Thulba II. "Wir haben das Spiel dominiert und lediglich unsere Chancen nicht genutzt. Die Gäste haben mit langen Bällen agiert, kamen eigentlich kaum zu Chancen", bilanzierte Thulbas Christoph Adrio nach der Partie. Es kam lediglich nach dem Anschlusstreffer kurz Spannung auf. "Da war noch einmal eine kurze Euphorie bei den Gästen bemerkbar, aber wir standen defensiv sicher und haben nichts zugelassen." Obereschenbach hingegen verlor das zweite Spiel an diesem Wochenende. Am Freitag hatte der FC 0:2 gegen Ramsthal II verloren.
TSV Volkers - SV Ramsthal II 3:1 (0:0). Tore: 1:0 Alin Ionita (53.), 1:1 André Büttner (60.), 2:1 Stefan Beck (70.), 3:1 Alin Ionita (72.).
Wenig Zwingendes sahen die Zuschauer in Volkers in der ersten Hälfte. Dafür hatte es der zweite Spielabschnitt in sich. "Nach der Führung war bei uns leider wieder der Schlendrian drin, und wir haben uns durch einen Abwehrfelder den Ausgleich eingefangen", ärgerte sich Oliver Brust vom TSV. Doch setzte Volkers nach und entschied per Doppelschlag das Match. "Die Gäste konnten dann aufgrund der personellen Situation nicht mehr nachlegen, doch müssen wir zugeben, dass auch wir uns heute nicht mit Ruhm bekleckert haben", sagte Brust, dessen Team am Freitag gegen Tabellenführer Aura den Kürzeren gezogen hatte.

DJK Kothen - SV Machtilshausen 0:5 (0:3). Tore: 0:1 Tobias Koch (6.), 0:2 Christian Mützel (21.), 0:3 Lukas Zier (44.), 0:4 Christian Mützel (85.), 0:5 Mario Kamm (88.).
"Ich habe selten eine Mannschaft gesehen, die so geschickt verschiebt und uns die Räume im Mittelfeld so effektiv zugestellt hat", sagte DJK-Abteilungsleiter Daniel Vogler über die Leistung der Gäste. Diese hatten durch die 3:0-Führung zur Pause die Partie bereits entschieden und hätten durchaus noch höher gewinnen können. Am Freitag war es noch die DJK gewesen, die gegen den TSV Stangenroth mit 3:0 gewonnen hatte.

SV Aura - FC Elfershausen 5:1 (1:1). Tore: 1:0 Stefan Graser (15.), 1:1 Patrick Wald (37.), 2:1, 3:1 Stefan Graser (55., 57.), 4:1, 5:1 Lukas Baldauf (59., 75.).
Mit dem letztlich ungefährdeten Sieg gegen Elfershausen baut Spitzenreiter Aura den Vorsprung vor Verfolger Oberleichtersbach bei einem Spiel mehr vorerst auf sechs Punkte aus. Während die Gäste die erste Halbzeit noch ausgeglichen gestalten konnten, drehten Stefan Graser und Lukas Baldauf nach der Pause auf und erzielten jeweils zwei Tore. "Wir müssen jetzt ruhig bleiben und in den nächsten Wochen unsere Leistung abrufen", mahnte Auras Christof Sauer. kmb

SG Oberleichtersbach/Modlos - FC Fuchsstadt II 1:2 (0:2). Tore: 0:1 Thomas Höfling (27.), 0:2 Marcel Plehn (37.), 1:2 Florian Friebel (65., Elfmeter). Rot: Phillip Klug (34., Oberleichtersbach).
Überraschenderweise gelang den abstiegsbedrohten Fuchsstädtern in Modlos ein Befreiungsschlag. Die SG hingegen verliert den Anschluss an den Tabellenführer. Dabei verlief besonders die erste Halbzeit nicht nach Plan für den Favoriten. Thomas Höfling und Marcel Plehn sorgten für den Rückstand und obendrein schwächte man sich mit einem Platzverweis selbst. Florian Friebels Anschlusstreffer vom Punkt blieb wirkungslos. kmb
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren