Rödental

Halsbrecherische Verfolgungsjagd mit Streifenwagen und Hubschrauber

Beamte der Polizei Neustadt wollten am Donnerstagabend einen Volvo mit Sonneberger Kennzeichen in Rödental kontrollieren. Sie sahen den Wagen zunächst in der Gnaileser Straße im Gegenverkehr. Während ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Beamte der Polizei Neustadt wollten am Donnerstagabend einen Volvo mit Sonneberger Kennzeichen in Rödental kontrollieren. Sie sahen den Wagen zunächst in der Gnaileser Straße im Gegenverkehr. Während der Streifenwagen wendete, ergriff der Fahrer des Volvo die Flucht. Er fuhr in halsbrecherischer Weise mit Geschwindigkeiten bis zu 200 km/h in Richtung Sonneberg. In Föritz verlor die verfolgende Streife kurzzeitig den Sichtkontakt mit dem Fluchtfahrzeug. In dieser Zeit verließen die beiden Insassen des Volvo ihren Pkw und flüchteten zu Fuß in ein angrenzendes Waldgebiet. Dort konnten sie trotz des Einsatzes eines Polizeihubschraubers nicht mehr gefunden werden. Warum die beiden Männer unter höchster Gefahr für sich und andere geflohen sind, ist bislang nicht bekannt, berichtet die Polizeiinspektion Neustadt, die jetzt Zeugen der Flucht sucht. Wer wurde durch den Volvo gefährdet oder geschädigt und wer kann Angaben zum Fahrer des Fluchtfahrzeuges machen? Hinweise bitte unter der Telefonnummer 09568/94310. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren