Marktschorgast

Halloween: Marktschorgast hat Alternative zu bieten

Während am Reformationstag gruslige Gestalten unter dem Motto "Süßes oder Saures" durch Marktschorgast zogen, hatte der Jugendtreff "fisherman's friends" zu...
Artikel drucken Artikel einbetten
Halloween: Auch durch Marktschorgast zogen am Dienstag gruslige Gestalten. Aber es gab noch eine Alternative ... Foto: Bruno Preißinger
Halloween: Auch durch Marktschorgast zogen am Dienstag gruslige Gestalten. Aber es gab noch eine Alternative ... Foto: Bruno Preißinger
Während am Reformationstag gruslige Gestalten unter dem Motto "Süßes oder Saures" durch Marktschorgast zogen, hatte der Jugendtreff "fisherman's friends" zur Halloween-Alternative ins evangelische Gemeindehaus eingeladen. Justus Tischhöfer fragte: "Was ist heute für ein Tag? Es ist Halloween. Ok, wirklich nur Halloween? Nein, wir als evangelische Christen feiern den Reformationstag. Martin Luther hat im Jahr 1517 seine 95 Thesen an die
Tür der Schlosskirche in Wittenberg genagelt und damit die Reformation eingeleitet. Martin Luther war mit der Kirche, wie sie damals war, nicht mehr zufrieden und wollte eine Veränderung".
Dabei konnten die Jugendlichen eigene Wünsche einbringen und sich den "fränkischen future Psalm 23" zu Gemüte führen. Darin heißt es: ",Ey horch a mol, wir ham do fei jemand, der immer für uns do is, der uns gibd, wos ma braung. Egal was kimmt, mir kumma durch." Ihn könne man ohne "Wischkästla" erreichen. "Er socht zu mir: I bin's, der Herr, und future is save. Yo, läuft bei mir!"
"Auch so kann eine Veränderung klingen", meinte Justus Tischhöfer. "Aber wir dürfen bei all dem, was wir tun und verändern, nicht den Sinn vergessen und um wen es geht!" Das sei für Martin Luther ein wichtiger Punkt gewesen. Er habe die Bibel übersetzt, damit damals alle von Gott lesen konnten.
Die Jugendlichen wünschten sich: kürzere, aber dafür "knackigere" Predigten; mehr moderne Lieder; Videoclips und Predigten von Jugendlichen oder Lieder vom iPad statt aus dem Liederbuch.
Das Team von "fisherman's friends" zog ein Resümee: "Man kann viel in der Kirche verändern und man muss vielleicht auch manches ändern, damit nicht irgendwann unsere Kirchen leer sind!"
Pfarrer Armin Baltruschat dankte den Jugendlichen für ihr Engagement. Der Abend klang in der Dreifaltigkeitskirche aus. Man sang: "Our god is greater, our god is stronger ..."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren