Coburg
Leichtathletik

Häfner ist nordbayerischer Meister über 800 Meter

Coburg — Der heimische Leichtathletikkreis Oberfranken West war bei der nordbayerischen Hallenmeisterschaft der Altersklassen U20, U16 und M/W 13 in Fürth m...
Artikel drucken Artikel einbetten
Jakob Häfner ging die 800 Meter langsam an, zündete dann aber den Turbo.  Fotos: Ulrich Zetzmann
Jakob Häfner ging die 800 Meter langsam an, zündete dann aber den Turbo. Fotos: Ulrich Zetzmann
+1 Bild
Coburg — Der heimische Leichtathletikkreis Oberfranken West war bei der nordbayerischen Hallenmeisterschaft der Altersklassen U20, U16 und M/W 13 in Fürth mit elf Teilnehmern erfolgreich vertreten. Zwei Nachwuchsathleten müssen dabei zuerst genannt werden: Jakob Häfner vom TV 48 Coburg und Tanaya Betz von der TS Lichtenfels, die beide mit guten Leistungen den Titel holten.
Jakob Häfner setzte seine eindrucksvolle Siegesserie bei Meisterschaften der Saison 2017 fort. Über 800 Meter der Klasse M14 ließ er seiner Konkurrenz mit einem taktisch klugen Lauf keine Chance. Der 48er begann sein Rennen gemäßigt. Bis zur Hälfte der Distanz lag er an fünfter Stelle, um dann die Initiative zu ergreifen und in 2:17,50 Minuten einen überlegenen Sieg nach Hause zu laufen. Er war sogar wesentlich schneller als die Läufer der M15.
Tanaya Betz gewann den Hochsprung der W15 mit feinen 1,58 Meter. Sie stieg bei 1,40 Meter ein und hatte bis zu ihrer Siegerhöhe keinen einzigen Fehlversuch. Zudem erreichte sie den Endlauf über 60 Meter, wo es zu Platz 8 reichte.
Neben den beiden Titeln gibt es noch weitere erfreuliche Podestplätze und Platzierungen zu vermelden. Laney Schmid (TS Lichtenfels) holte den dritten Platz beim Kugelstoß der W14 mit 9,43 Metern. Auch wenn die weiteren heimischen Teilnehmer keinen Platz auf dem Siegertreppchen erreichten, zeigten sie trotzdem gute Leistungen und viel Einsatz. Jonah Löffler vom TSV Bad Rodach steigerte sich über 60 Meter Hürden der M15 als Vorlaufzweiter im Endlauf auf 9,35 Sekunden, was Platz 4 bedeutete. Beim Weitsprung war es Rang 6 mit 5,28 Metern für ihn.
Pascal Renner (TS Lichtenfels) erreichte in der M13 den 60-Meter-Endlauf und wurde dort in 8,90 Sekunden Sechster. Fabian Fonda (TSV Scheuerfeld) wurde Achter in 9,03 Sekunden. Sein Vereinskamerad Philipp Josten verfehlte den Endlauf knapp.
Mit guter Technik erreichte Simon Höfer (TSV Bad Rodach) über 60 Meter Hürden der M14 als Zweiter des Vorlaufes den Endlauf, wo er sich als Sechster auf 10,80 Sekunden steigerte. Außerdem dabei: Lejla Palos (6. Platz, Kugelstoß W15), Jule Graß (beide TS Lichtenfels), Victoria Kuisl (Spvg Ahorn, 8. Platz über 800 Meter W14), Silvie Hübner (TV48 Coburg) und Luna Neugebauer (TSV Scheuerfeld), die den Endlauf der W13 über 60 Meter knapp verfehlte.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren