Herzogenaurach
herzogenaurach.inFranken.de 

Gymnasiasten klären über vegane Kosmetik auf

Lässt die Drogeriekette Müller Tierversuche machen? Die Zwölftklässler des P-Seminares "Tierschutz" am Herzogenauracher Gymnasium haben sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und wollten die Herzoge...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Schüler hatten sich als Tiere verkleidet. Foto: Gabriela Ruyter
Die Schüler hatten sich als Tiere verkleidet. Foto: Gabriela Ruyter

Lässt die Drogeriekette Müller Tierversuche machen? Die Zwölftklässler des P-Seminares "Tierschutz" am Herzogenauracher Gymnasium haben sich mit diesem Thema auseinandergesetzt und wollten die Herzogenauracher Bevölkerung über dieses Thema aufklären und über entsprechende Labels informieren.

Mit einem Stand in der Herzogenauracher Fußgängerzone und verkleidet als Tiere führten sie ein Quiz durch, welche Produkte mit Tierversuchen produziert wurden und welche nicht. Die Schüler haben recherchiert und Firmen über das Thema Kosmetika und Tierversuche befragt. "Bei unserer Recherche haben wir erfahren, dass für den asiatischen Markt nur Produkte verkauft werden dürfen, denen ein Tierversuch vorangegangen ist", so Verena Baumann.

Im Online-Shop der Drogerie Müller werden vegane Produkte gekennzeichnet. Die Naturkosmetik "Terra Naturi", Eigenmarke von Müller, hat sogar das Label von "NaTrue". Nicht nur die Drogerie Müller hat Produkte ohne Tierversuche, auch der dm-Markt, der die Marke "I+M" verkauft. Die Schüler haben sich über das Interesse gefreut, obwohl nicht jeder empfänglich dafür war. Ein Passant: "Besser die als ich", berichtete Niklas Kabiela. Gabriela Ruyter

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren