Frensdorf

Gute Kunde für die Häuslebauer

Bis zum Frühjahr 2020 sollte die Erschließung des neuen Schlüsselauer Baugebiets durchgeführt sein. Bürgermeister Jakobus Kötzner (AWL) rechnet damit, dass die ersten Bauherren im Sommer 2020 loslegen...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bis zum Frühjahr 2020 sollte die Erschließung des neuen Schlüsselauer Baugebiets durchgeführt sein. Bürgermeister Jakobus Kötzner (AWL) rechnet damit, dass die ersten Bauherren im Sommer 2020 loslegen können. In der jüngsten Gemeinderatssitzung galt es, die Stellungnahmen abzuwägen, die bei der Auslegung des Bebauungsplans "Jungenhofener Weg" Schlüsselau eingegangen waren.

Aus der Bürgerbeteiligung gab es keinerlei Bedenken oder Stellungnahmen. Verschiedene Behörden hatten zum sparsamen Umgang mit Grund und Boden gemahnt. In Schlüsselau stünden jedoch keine Baugrundstücke oder Baulücken zur Verfügung, wurde erklärt. Mit dem neuen Wohngebiet will die Gemeinde vor allem jungen Familien die Möglichkeit bieten, in ihrem Heimatort zu bauen.

Als Satzung beschlossen

Nachdem die Abwägung keinen Anlass für Planungsänderungen erbrachte, wurde der Bebauungsplan "Jungenhofener Weg" als Satzung beschlossen. Der Flächennutzungsplan wird entsprechend angepasst. Durch die Bauleitplanung werden ortsauswärts an der Straße Richtung Jungenhofen 16 Baugrundstücke ausgewiesen. Zwölf Parzellen des 1,4 Hektar großen Areals stehen der Gemeinde Frensdorf zum Verkauf zur Verfügung, vier bleiben in Privateigentum.

Ein Grundstück konnte in der Planungsphase dadurch gewonnen werden, dass das Regenrückhaltebecken, das ursprünglich innerhalb des Baugebiets geplant war, nunmehr außerhalb des Plangebiets vorgesehen wurde. see

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren