Bad Kissingen
IHK-Tag

Gute Aussichten für Jugendliche auf einen Ausbildungsplatz

Jugendliche und Betriebe mit offenen Ausbildungsstellen für 2018 zusammenbringen, ist der Gedanke des "Tag der Ausbildungschance" der IHK Würzburg-Schweinfurt. Aufgrund der großen Resonanz bleiben die...
Artikel drucken Artikel einbetten
Jugendliche und Betriebe mit offenen Ausbildungsstellen für 2018 zusammenbringen, ist der Gedanke des "Tag der Ausbildungschance" der IHK Würzburg-Schweinfurt. Aufgrund der großen Resonanz bleiben die Telefonleitungen bis 15. Juni geöffnet.
Am 12. Juni, dem "Tag der Ausbildungschance", konnten Jugendliche per Whatsapp oder über eine Telefon-Hotline topaktuelle freie Ausbildungsstellen bei der IHK erfragen. In nahezu allen Branchen in der Region sind Ausbildungsstellen noch nicht besetzt.


Viele freie Ausbildungsplätze

Über 700 freie Ausbildungsplätze sind zum Ausbildungsbeginn im Herbst 2018 noch offen - Azubis werden händeringend gesucht, heißt es in einer Pressemitteilung der IHK.
Die Resonanz der Teilnehmer auf den IHK-Aktionstag war durchweg positiv. Sowohl die Betriebe als auch die interessierten Jugendlichen waren vom Tag
der Ausbildungschance begeistert: "Einfach und unkompliziert" sowie "tolle Aktion - vielen Dank", lautete die positive Resonanz der Teilnehmer .


Messenger-Service

Vor allem der Messenger-Service wurde eifrig genutzt. Mehr als 80 Anfragen haben die IHK an diesem Tag erreicht
Mit dem Tag der Ausbildungschance leistet die IHK einen Beitrag, um kurz vor Start des neuen Ausbildungsjahres Angebot und Nachfrage auf dem
regionalen Ausbildungsmarkt zusammenzubringen. Denn der zunehmende Fachkräftemangel stellt viele Betriebe vor eine große Herausforderung.


Verfügbare Potenziale nutzen

"Umso wichtiger ist es, dass alle verfügbaren Potenziale genutzt werden", betont Lukas Kagerbauer, Bereichsleiter Berufsbildung.


Telefonnummern geschaltet

Um weiteren interessierten Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, die freien Ausbildungsstellen zu erfragen, bleiben die Tel.-Nrn. 0931/ 419 45 00 sowie 0176/343 716 02 (Whatsapp) noch bis zum Freitag, 15. Juni, geschaltet, gibt die IHK bekannt. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren