Motten

Gutachten lag noch nicht vor

Die 2. Änderung des Bebauungsplans "Am Leimersfeld" hat der Gemeinderat auf die nächste Sitzung verschoben, da ein gefordertes Gutachten noch nicht vorlag. Der Gemeinderat fand keinen Grund, den Teilf...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die 2. Änderung des Bebauungsplans "Am Leimersfeld" hat der Gemeinderat auf die nächste Sitzung verschoben, da ein gefordertes Gutachten noch nicht vorlag. Der Gemeinderat fand keinen Grund, den Teilflächennutzungsplan der Gemeinde Sinntal zur Windenergiesteuerung abzulehnen. Der Gemeinde entstünden keine Beeinträchtigungen.

Für das Mottener Kirchenumfeld gingen bislang keine Angebote ein, und daher wurde auch kein Auftrag vergeben, gab Bürgermeister Jochen Vogel bekannt. "Auf dem Baumarkt picken sich die Firmen die Rosinen raus". Mit der Regierung möchte Vogel die nächsten Schritte besprechen und mit einem Büro Gespräche führen.

Der im Ideenworkshop Anfang April gewünschte Jugendraum in Kothen war gedanklich schon im Gemeindehaus angesiedelt. Für eine langfristige Nutzung müsse hier allerdings erst die Bausubstanz geprüft werden, was die Erfüllung des Wunsches verzögert. Als Übergangslösung schlug Kothens Jugend zwei leerstehende Räume im Feuerwehrhaus vor. An den Renovierungsarbeiten würde sie sich ebenfalls beteiligen.

Gegen keinen der drei Bauanträge hatte der Gemeinderat etwas einzuwenden. In Motten darf in der Ringstraße das Gelände aufgefüllt werden. In der Fuldaer Straße darf der Antragsteller das Dach seines Wohnhauses sanieren und mit Gauben ausbauen. Außerdem befürwortete der Gemeinderat die Anbringung einer Außentreppe. In Speicherz wurde der Neubau eines Einfamilienwohnhauses genehmigt. blm

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren