Laden...
Lautertal
Lautertal.inFranken.de  Die Feuerwehr Lautertal ehrte zahlreiche verdiente Mitglieder.

Gut ausgebildet und hoch motiviert

Auf eine gut ausgebildete und hochmotivierte Feuerwehr kann sich Lautertal verlassen. Bei der jüngsten Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lautertal kam dies deutlich zum Ausdruck. Kommandant ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Feuerwehrverein Lautertal ehrte Vereinsmitglieder (von links): Bernd Flurschütz, Patrick Büttner, Peter Vater, Sigrid Flurschütz, Wolfram Tiroch, Heinz Dehler, Siegfried Lorenz Jürgen Renner, Vorsitzender Alexander Escher und Martin Rebhan  Foto: pr
Der Feuerwehrverein Lautertal ehrte Vereinsmitglieder (von links): Bernd Flurschütz, Patrick Büttner, Peter Vater, Sigrid Flurschütz, Wolfram Tiroch, Heinz Dehler, Siegfried Lorenz Jürgen Renner, Vorsitzender Alexander Escher und Martin Rebhan Foto: pr

Auf eine gut ausgebildete und hochmotivierte Feuerwehr kann sich Lautertal verlassen. Bei der jüngsten Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lautertal kam dies deutlich zum Ausdruck. Kommandant Siegfried Lorenz konnte dabei nicht nur von 30 Einsätzen berichten, zu denen die Feuerwehr Lautertal gerufen wurde, sondern wies auch auf zahlreiche Ausbildungen und Übungen hin.

Die Einsätze teilten sich in 18 technische Hilfeleistungen, sechs Brandeinsätze, eine Sicherheitswache auf. Auch musste die Wehr fünf Fehlalarme verzeichnen. Bei den Einsätzen fielen nach Worten von Siegfried Lorenz insgesamt 533 Stunden freiwilliger Leistung an. Dass die Autobahn 73 die Lautertaler Helfer doch immer wieder in Beschlag nimmt, konnte nicht nur dem Bericht von Lorenz entnommen werden, der auf sieben Einsätze auf der Schnellstraße verwies. Diese Tatsache bekamen die Teilnehmer der Versammlung auch "live" mit, da einige Wehrleute wenige Minuten vor der Versammlung zu einem Unfall auf der Autobahn ausrücken mussten. "Das gab es noch nie, dass wir während der Hauptversammlung gefordert waren", kommentierte Siegfried Lorenz diesen Umstand.

Lorbeeren verdiente sich die Feuerwehr auch als Parkplatzeinweiser und bei der Entfernung diverser Wespennester. Für Kinder hat der Anblick eines Feuerwehrmannes mit Atemschutz mitunter etwas Furchteinflößendes. Um ihnen die Angst zu nehmen, wurden die beiden Lautertaler Kindergärten in "voller Montur" besucht. Die Lautertaler Wehr, so der Kommandant, verfügt über 21 einsatzbereite Atemschutzgeräteträger. "Leider haben wir die Sollstärke von 24 Geräteträgern noch nicht erreicht", so Lorenz. Die Mannschaftsstärke bezifferte der Kommandant mit 61 Aktiven, davon fünf Frauen.

Die Versammlung informierte er, dass die Gemeinde Lautertal über 19 000 Euro für Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung gestellt hat. Stützen kann sich die Feuerwehr Lautertal auf eine starke Jugendgruppe, die aus elf Jungen und fünf Mädchen besteht. Dass hier seit Jahren sehr gute Arbeit geleistet wird, ist der Tatsache zu entnehmen, dass 30 der 61 Aktiven in der eigenen Jugendabteilung ausgebildet wurden. Respekt zollte Lorenz den Jugendwarten Thomas Knoch, Bernd Faber und Sven Trier, die mit Tim Knoch und Lisa Müller hervorvorragende Arbeit leisten.

Ehrungen und Beförderungen: Wolfram Tiroch, Klaus Forkel, Martin Rebhan (zehn Jahre Feuerwehrverein), Patrick Büttner (20 Jahre aktiv, Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann), Siegfried Lorenz (30 Jahre aktiv) . red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren