Bamberg
Nachruf

Gulden stirbt mit 95 Jahren

Der FC Eintracht Bamberg trauert um ein Urgestein des Bamberger Sports: Wie der Verein auf seiner Facebook-Seite vermeldet, ist Theo Gulden am Sonntag im Alter von 95 Jahren gestorben. Der ehemalige S...
Artikel drucken Artikel einbetten
Theo Gulden
Theo Gulden

Der FC Eintracht Bamberg trauert um ein Urgestein des Bamberger Sports: Wie der Verein auf seiner Facebook-Seite vermeldet, ist Theo Gulden am Sonntag im Alter von 95 Jahren gestorben.

Der ehemalige Studiendirektor hat sich um den Bamberger Sport und besonders um den Vorgängerverein 1. FC 01 Bamberg verdient gemacht. Dafür wurde er zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt und von der Stadt Bamberg mit der Stadtmedaille ausgezeichnet. Seit den 50er Jahren war er als Schriftführer, Zweiter Vorsitzender und Trainer der Damen-Handballmannschaft tätig. Außerdem hob er die Vereinszeitschrift "FC-Rundschau" aus der Taufe. Noch im Februar hatte der FC Eintracht Bamberg Gulden für 80 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Beruflich unterrichtete Gulden an der "Blauen Schule", der heutigen Graf-Stauffenberg-Wirtschaftsschule, und galt als Lehrer und Erzieher stets als Vorbild. Zunächst als Studienrat, dann als Studiendirektor bildete er Legionen von Bamberger Schülern aus und kümmerte sich später auch um die Weiterbildung, die berufliche Entwicklung und die Unterbringung der Schüler in der Wirtschaft.

Bis ins hohe Alter hinein hielt er dem FC Eintracht als Förderer und Zuschauer auf der Ehrentribüne im Fuchs-Park-Stadion die Treue. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren