Hausen

Günter Winkler erringt mit seinen Tauben Doppelsieg

Die schönste männliche und die schönste weibliche Taube Deutschlands kommen aus Hausen. Brieftaubenzüchter Günter Winkler errang jüngst einen Doppelsieg bei der Deutschen Brieftaubenausstellung in Dor...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die beiden erfolgreichen Taubenzüchter Günter Winkler und Erwin Ismaier (links) mit Zweitem Bürgermeister Bernd Ruppert Foto: erl
Die beiden erfolgreichen Taubenzüchter Günter Winkler und Erwin Ismaier (links) mit Zweitem Bürgermeister Bernd Ruppert Foto: erl

Die schönste männliche und die schönste weibliche Taube Deutschlands kommen aus Hausen. Brieftaubenzüchter Günter Winkler errang jüngst einen Doppelsieg bei der Deutschen Brieftaubenausstellung in Dortmund.

Er gewann jeweils die deutsche Meisterschaft mit einem Weibchen und einem Männchen, und das sogar bei voller Punktzahl bei beiden. Die Konkurrenz in Dortmund war groß: Über 1500 Tauben aus ganz Deutschland waren ausgestellt. In die Wertung kamen die drei am höchsten bewerteten Tauben eines Züchters.

Günter Winkler ging mit elf Tauben an den Start und errang acht Preise. Er wurde mit Abstand Ausstellungssieger, stellte mit dem Standardvogel und Standardweibchen die schönsten Tauben Deutschlands.

Sein Züchterkollege Erwin Ismaier vom Hausener Brieftaubenverein "Regnitzmöwe" ging mit drei Tauben an den Start, erzielte drei Preise und erreichte Platz 5 der Ausstellungssieger. Damit stellt die Gemeinde Hausen den Ersten und Fünften der deutschen Meisterschaft auf der Brieftaubenausstellung.

Beinahe wäre Ismaier sogar deutscher Vizemeister geworden, es fehlte lediglich ein halber Punkt. Hausens Zweiter Bürgermeister Bernd Ruppert (CSU) gratulierte den beiden überaus erfolgreichen Züchtern zu diesen herausragenden Erfolgen: "Ganz Hausen ist stolz auf euch."

Die Kriterien bei der Beurteilung durch die Preisrichter gliedern sich in fünf Kategorien: Gesamteindruck, Knochenbau, Form und Festigkeit des Rückens, Harmonie und Gefieder. Schönheit alleine reicht also nicht, die Vögel müssen auch schnell und leistungsfähig sein. "Dass man an so einer Ausstellung überhaupt teilnehmen kann, mussten die Tauben über 80 Prozent Preise auf der Reise errungen haben", erklärt Ismaier die strengen Teilnahmekriterien. erl

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren