Oberschleichach
Umweltbildung

Grünkohl als Vitaminspender

Das Wintergemüse als Vitaminspeicher kennenlernen ist ein Angebot des Umweltbildungszentrum (Ubiz) in Oberschleichach. Anmeldung ist für diese und alle weit...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Wintergemüse als Vitaminspeicher kennenlernen ist ein Angebot des Umweltbildungszentrum (Ubiz) in Oberschleichach. Anmeldung ist für diese und alle weiteren Veranstaltungen erforderlich im Umweltbildungszentrum unter der Telefonnummer 09529/92220.

1. Regionale Wintergemüse sind wahre Vitaminspeicher, auch weil der lange Transportweg wegfällt. Aus der Gemüsevielfalt in Feld und Garten werden besonders die Sorten vorgestellt, die die Verbraucher auch im Winter mit wichtigen Nährstoffen versorgen und gerade jetzt das Immunsystem stärken, wie der Grünkohl, der auch in Smoothies verarbeitet werden kann. Doch fehlen oft die leckeren Rezepte. In der Veranstaltung von Lore Kastl am Dienstag, 21. November, von 14.30 bis 17.30 Uhr werden viele Wintergemüse zu leckeren Kostproben verarbeitet. So kann jeder der Empfehlung, mehr Gemüse zu essen, leicht nachkommen.

2. Am Mittwoch, 22. November, erläutert der Architekt Hans Bieberstein von 19 bis 21.15 Uhr alles Wissenswerte rund um Schimmel im Wohnraum und dessen Bekämpfung. Allseits bekannt sind feuchte Wände als Lebensraum für Schimmelpilze. Ursachen dafür können defekte Rohrleitungen oder Dichtungen, undichtes Mauerwerk, mangelhafte oder falsche Dämmmaßnahmen sein, aber auch ungezieltes Lüften. Schnell wirksame Mittel gegen den Schimmelbefall werden ebenso besprochen wie dauerhafte Lösungen. Neben Schimmel geht der Referent auch auf das Phänomen Fogging ein. Hier entstehen schwarze, schmierige Beläge auf den Wänden.

3. Die Nutzung der erneuerbaren Energien ist keine Erfindung des heutigen Energiezeitalters. Schon seit einigen Jahrtausenden nutzt der Mensch diese Energieform. Am Donnerstag, 23. November, erklärt Matthias Wellhöfer von 19 bis 21 Uhr, inwieweit die erneuerbaren Energien den konventionellen Energiequellen ökologisch und ökonomisch überlegen sind, und zeigt auf, was jeder zur Energiewende beitragen kann. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren