Neudrossenfeld
gemeinderat

Grünes Licht für Sportbahnsanierung, Jugendsozialarbeit und Bausachen

Die Neudrossenfelder Gemeinderäte beschäftigten sich in der Julisitzung am Montagabend vorwiegend mit Bauangelegenheiten. Doch auch für die Jugendsozialarbeit und die Sanierung der Schulsportlaufbahn ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Neudrossenfelder Gemeinderäte beschäftigten sich in der Julisitzung am Montagabend vorwiegend mit Bauangelegenheiten. Doch auch für die Jugendsozialarbeit und die Sanierung der Schulsportlaufbahn gaben die Mitglieder des Gemeinderates grünes Licht.

Die Laufbahn des Sportplatzes ist in einem schlechten Zustand. Sie hat Risse, an einigen Stellen sogar Löcher. Deshalb beauftragten die Gemeinderäte, Bürgermeister Harald Hübner (CSU) sich zu erkundigen, ob eine Ausbesserung der schadhaften Stellen oder eine Komplettsanierung durchgeführt werden solle.

Die Verwaltung der Gemeinde Neudrossenfeld brachte jetzt in Erfahrung, dass keine Fördermittel für die Sanierung abgerufen werden können. Die Kosten für eine komplette Sanierung werden auf 33 000 Euro geschätzt. Damit liegen die Kosten weit unter der Bagatellgrenze. Erst ab Investitionen von 100 000 Euro und mehr gibt es Fördermittel aus dem kommunalen Förderprogramm.

Der Bauausschuss besuchte deshalb vor wenigen Tagen die Bahn und empfahl den Mitgliedern des Gemeinderates eine vollständige Sanierung. Auf jeden Fall soll versucht werden, dass der Übergang vom Sportheim zum Kunstrasenplatz noch besser vor den Stollenschuhen der Spieler geschützt werden soll.

Belag besser schützen

Einstimmig befürworteten die Räte eine Komplettsanierung. Außerdem soll der TSV Neudrossenfeld daran erinnert werden, dass der Belag nicht mit schwerem Gerät befahren werden soll. Ansonsten müssten die Verursacher für die Schäden haften, regte Björn Sommerer (FuG) an.

Ebenfalls grünes Licht gewährten die Räte für die Jugendsozialarbeit an der Friedrich-von-Ellrodt-Schule in Neudrossenfeld im nächsten Jahr. Die Eigenmittel werden auf 10 000 Euro begrenzt, ein Bericht des Sozialarbeiters ist vorzulegen.

Bürgermeister Harald Hübner teilte mit, dass inzwischen der Förderbescheid in Höhe von rund 449 000 Euro für die Anbindung der Neudrossenfelder Schule an das Glasfasernetz positiv beschieden worden ist. Neudrossenfeld bekommt eine Förderung in Höhe von 90 Prozent. Die Baumaßnahme soll innerhalb der nächsten 60 Monate durchgeführt werden.

Viele Bauangelegenheiten standen auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung. So beschlossen die Räte, ohne Diskussion, dass ein Baugenehmigungsverfahren für die Anlage des ökologischen Parkplatzes im Ortskern von Neudrossenfeld angestrengt werden soll. Eine E-Ladestation soll an anderer Stelle auf dem Parkplatz, weiter vorne bei der Einfahrt - in der Nähe der Behindertenparkplätze - gebaut werden.

Parkplatz noch im Herbst

Ob der Parkplatz gegebenenfalls mit einer Schranke ausgestattet wird, ist noch unklar. Dies sei jedoch kein Punkt, der für das Planungsverfahren relevant sei, betonte Bürgermeister Harald Hübner. Noch in diesem Herbst soll der ökologische Parkplatz realisiert werden.

Grünes Licht gaben die Neudrossenfelder Gemeinderäte außerdem für den Neubau eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung und Doppelgarage auf dem Grundstück mit der Flurnummer 1/4 in Neudrossenfeld sowie für den Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage in Muckenreuth auf dem Grundstück mit der Flurnummer 5. Für beide Vorhaben wurde Einvernehmen erteilt, die Bauwilligen erhielten Befreiungen von den örtlichen Bauvorschriften.

Auch gegen die Errichtung eines Gartenhauses auf dem Grundstück mit der Flurnummer 487/3 hatten die Räte nichts einzuwenden. Das Gartenhaus wäre eigentlich genehmigungsfrei gewesen, doch es soll außerhalb der festgelegten Baugrenzen errichtet werden. Aus diesem Grund stellten die Bauwilligen den Antrag auf isolierte Befreiung.

Die Gemeinderäte erließen zudem den Aufstellungsbeschluss für den Erlass einer Außenbereichssatzung für den Ortsteil Oberzinkenflur.

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren