Laden...
Gädheim
feuerwehr

Grünes Licht für Neubau in Gädheim

Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Gädheim für den Neubau eines Feuerwehrhauses mit drei Stellplätzen für die Feuerwehr Gädheim/Ottendorf in Gädheim die - förderrechtlich bedeutsame - vor...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Gädheim für den Neubau eines Feuerwehrhauses mit drei Stellplätzen für die Feuerwehr Gädheim/Ottendorf in Gädheim die - förderrechtlich bedeutsame - vorzeitige Baufreigabe erteilt. Die Gesamtkosten belaufen sich laut dem Zuwendungsantrag auf rund 1,5 Millionen Euro, wie die Behörde in Würzburg mitteilte.

Derzeit sind bei der Feuerwehr ein Mannschaftstransportwagen MTW, ein Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 und ein Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 ohne Atemschutz vorhanden. Nach dem 2018 erfolgten Zusammenschluss der beiden Ortsteilwehren Gädheim und Ottendorf kann diese Fahrzeugausstattung in keinem der beiden vorhandenen Feuerwehrhäuser untergebracht werden. Beide Gebäude können zudem nicht sinnvoll erweitert oder umgebaut werden und entsprechen nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik. Mit dem geplanten Neubau, der im Zusammenhang mit der Errichtung eines Bauhofs steht, werden auch bisher

fehlende notwendige Nebenräume geschaffen.

Mit der Zustimmung zum vorzeitigen Baubeginn kann die Maßnahme schnellstmöglich realisiert werden. Die spätere staatliche Förderung beträgt nach den derzeit geltenden Feuerwehr-Zuwendungsrichtlinien 186 900 Euro. red