Bad Staffelstein

Grünes Licht für Moll

Freuen darf sich die Firma Moll Batterien. Der Bauausschuss stimmte im weiteren Verlauf der Sitzung dem Bauantrag des Unternehmens zur Errichtung eines "Kompetenzzentrums" zu. Gegenüber dem bestehende...
Artikel drucken Artikel einbetten
Freuen darf sich die Firma Moll Batterien. Der Bauausschuss stimmte im weiteren Verlauf der Sitzung dem Bauantrag des Unternehmens zur Errichtung eines "Kompetenzzentrums" zu. Gegenüber dem bestehenden Trakt in der Angerstraße beabsichtigt das Unternehmen, wie seit einiger Zeit bekannt ist, auf dem früheren Gelände der Firma Markuzzi ein Verwaltungs- und Betriebsgebäude zu errichten. Das zur Realisierung notwendige gewordene Bauleitfahren mit erfolgter Änderung des dort geltenden Bebauungsplanes "Südwestlich der Angerstraße" ist seit Februar dieses Jahres abgeschlossen.
Die nun vorgelegten konkreten Planungen des Unternehmens fanden die breite Zustimmung des Gremiums. Die Bauweise mit Keller, Erdgeschoss, erstem und zweitem Obergeschoss gestaltet sich nicht als "Block", sondern in abgestufter Weise. Die vielen "Rücksprünge" lockerten den Bau quasi auf, wie Gremiumsmitgliedern lobend anmerkten. "Damit kann man sich anfreunden", fand auch Walter Mackert (CSU). In logischer Konsequenz gab der Bauausschuss im Zuge dessen grünes Licht für die beantragte Beseitigung des auf dem für das Projekt vorgesehenen Areal noch befindlichen Gebäude und Doppelgarage.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren