Hemhofen
Nominierung

Grüne wollen das Rathaus erobern

Die Hemhofener Grünen haben in der Aufstellungsversammlung am Mittwoch ihr Kandidatenteam für die Kommunalwahl 2020 formiert. Als Bürgermeisterkandidat geht der Gemeinde- und Kreisrat Lutz Bräutigam i...
Artikel drucken Artikel einbetten
Lutz Bräutigam (4. v. l.) führt die Hemhofener Grünen als Bürgermeisterkandidat in den Wahlkampf. Kreissprecher Manfred Bachmayer (l.) war zu Gast bei der Nominierungsversammlung. Foto: privat
Lutz Bräutigam (4. v. l.) führt die Hemhofener Grünen als Bürgermeisterkandidat in den Wahlkampf. Kreissprecher Manfred Bachmayer (l.) war zu Gast bei der Nominierungsversammlung. Foto: privat

Die Hemhofener Grünen haben in der Aufstellungsversammlung am Mittwoch ihr Kandidatenteam für die Kommunalwahl 2020 formiert. Als Bürgermeisterkandidat geht der Gemeinde- und Kreisrat Lutz Bräutigam ins Rennen.

Laut Pressemitteilung des Ortsverbands propagiert er einen neuen Stil in der Gemeindepolitik: ein offenes Rathaus für die Bürger, die sich und ihre Ideen einbringen wollen, Bürgerversammlungen mit lebendiger Diskussion, mehr Interesse und offene Diskussionen auch im Gemeinderat. Wenn die Vielfalt der Meinungen und Sichtweisen zur Geltung käme, dann entstünden gute neue Ideen und dann brauche man sich um die Zukunft der Gemeinde nicht zu sorgen.

Auch die Kandidaten für den Gemeinderat (sieben Frauen, fünf Männer) betonten bei ihrer Vorstellung, für mehr Transparenz in der Gemeindepolitik eintreten zu wollen. Als aktive Grüne liegen ihnen natürlich auch Natur- und Umweltschutz, der Beitrag der Gemeinde im Kampf gegen den Klimawandel oder auch die Verminderung der Verkehrsbelastung am Herzen. "Es muss doch mehr möglich sein, als einen Klimaschutzwürfel aufzustellen", hieß es.

Warum das Ganze? "Weil wir gerne hier leben!" So lässt sich die Motivation für das kommunalpolitische Engagement zusammenfassen. "Global denken und lokal handeln", das wollen die Hemhofener Grünen, um auch für ihre Kinder und Enkel Hemhofen als lebenswerten Ort in einer intakten Umwelt zu erhalten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren