LKR Bamberg
Klima

Grüne: Windkraft effektiver nutzen

"Für die Energiewende im Landkreis ist ein weiterer Ausbau der Windenergie unbedingt notwendig", mahnt Bernd Fricke, Landratskandidat der Grünen und Zweiter Bürgermeister Stegaurachs, in einer Mitteil...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Für die Energiewende im Landkreis ist ein weiterer Ausbau der Windenergie unbedingt notwendig", mahnt Bernd Fricke, Landratskandidat der Grünen und Zweiter Bürgermeister Stegaurachs, in einer Mitteilung. "Absehbar fällt das Windrad in Sassendorf bei Zapfendorf aus der Förderung. Für bestehende Standorte, die längstens akzeptiert sind, braucht es für das Repowering durch neue leistungsfähigere Anlagen endlich Lösungen, sonst haben wir demnächst einen Rückbau an Windkraft im Landkreis." Beim Repowering werden bestehende Anlagen durch neue, leistungsstärkere und effizientere Anlagen ersetzt. Neuere Anlagen drehen sich zumeist langsamer und sind leiser, brächten aber etwa die doppelte Leistung. "Leider hat Bayern durch die Abstandsregel 10H den Ausbau der Windkraft zuletzt aber quasi zum Erliegen gebracht", so die Landtagsabgeordnete Ursula Sowa.

Mit Bernd Fricke warb sie beim Besuch eines Windrades in Trabelsdorf für den verstärkten Einsatz von Windenergieanlagen. "Windkraftanlagen sind insbesondere in den höheren Gebieten des Landkreises Bamberg eine effektive Möglichkeit, Strom aus erneuerbaren Quellen zu generieren", sagte Sowa und verwies auf das Erfolgsmodell in Litzendorf, wo mehrere Windkraftanlagen in Bürgerhand liegen. Ursula Sowa fordert ein Update der Regionalplanung. "Aktuell wird der Windenergie in der Region Bamberg ein viel zu enges Korsett angelegt." red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren