Laden...
Forchheim
Umwelt

Grüne "fassungslos": Landkreis gebe den "Klima-Banausen"

"Während junge Menschen auf die Straße gehen und angesichts der Klimakrise um ihre Zukunft fürchten, veranstaltet der Landkreis Forchheim eine Flugreise nach Südafrika. Ich bin fassungslos!", erklärt ...
Artikel drucken Artikel einbetten

"Während junge Menschen auf die Straße gehen und angesichts der Klimakrise um ihre Zukunft fürchten, veranstaltet der Landkreis Forchheim eine Flugreise nach Südafrika. Ich bin fassungslos!", erklärt der grüne Fraktionsvorsitzende im Kreistag, Karl Waldmann, in einer Pressemitteilung.

Der Landkreis habe Anzeigen in einem Printmedium geschaltet, in denen das Landratsamt Forchheim unter der Überschrift "Kulturreise rund ums Kap" eine elftägige Kultur- und Weinreise nach Südafrika bewirbt. Der Landkreis trete als Organisator der Reise auf, so Waldmann weiter, da unter einer E-Mail-Adresse des Landratsamtes nähere Infos zur Reiseroute eingeholt werden könnten und auch Anmeldeformulare direkt beim Landratsamt zu erhalten seien. Den außergewöhnlichen Reiz Südafrikas dokumentiere eine vierteilige Landschaftsaufnahme, bei der als Quelle ebenfalls das Landratsamt Forchheim angegeben sei.

"Zum wiederholten Male ignorieren Teile der Verwaltung die Bemühungen des Kreistages im Kampf gegen die Klimakrise", kritisiert die klimapolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag und Kreisrätin, Lisa Badum. Landrat Hermann Ulm müsse "endlich seine Verwaltung klimapolitisch auf Vordermann bringen, schließlich belaste der Flugverkehr die Umwelt besonders stark mit Schadstoffen", fordern die Grünen in ihrer Pressemitteilung.

"Auch wenn man akzeptiert, dass kultureller Austausch wichtig ist und sich deshalb für Fernreisen Flüge nicht vermeiden lassen, ist das eine völlige Themaverfehlung des Landratsamtes: Statt regionalen, sanften Tourismus zu fördern, tritt der Landkreis als Fernreiseveranstalter auf und davon gibt es ja wahrlich genug andere", betont Kreisrat Matthias Striebich.

"Ganz abgesehen davon ist auch die Rolle des Landkreises als Reiseveranstalter für eine Kultur- und Weinreise zu hinterfragen", kritisiert die Igensdorfer Kreisrätin Barbara Poneleit. Der Landkreis solle sich vielmehr beim Erhalt der Fränkischen Schweiz als Kulturlandschaft und damit als Magnet für den hiesigen Tourismus engagieren, fordern die Kreistags-Grünen abschließend. red

Kommentare (1)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren