Gaustadt
bamberg.infranken.de 

Große Kontinuität im Bürgerverein Gaustadt

In der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung des Bürgerveins Gaustadt berichtete die Vorsitzende und Stadträtin Daniela Reinfelder (BuB) über die vielfältigen Angebote im Vereinsjahr. So konnte...
Artikel drucken Artikel einbetten
Daniela Reinfelder
Daniela Reinfelder
In der kürzlich abgehaltenen Jahreshauptversammlung des Bürgerveins Gaustadt berichtete die Vorsitzende und Stadträtin Daniela Reinfelder (BuB) über die vielfältigen Angebote im Vereinsjahr.
So konnte sie stolz vom gelungenen ersten Flohmarkt auf dem neu angelegten Platz vor dem Fischerhofschlößchen berichten. "Wir sind stolz, dass nach langem Kampf unter Beteiligung vieler Sponsoren, eine so schöne Mitte in Gaustadt entstanden ist." Klaus Eminger vom Förderverein "LGS 2012 Nachhaltig" berichtete in einer kurzen Rückschau vom Werdegang der Tankstelle zur Grünfläche. Aber auch die anderen Tätigkeiten des Bürgervereins, die oft gemeinsam mit vielen Vereinen bewältigt werden, wie Bürgerfest, Jazz und Kirchweihumzug standen im Fokus des Berichts der Vorsitzenden. Sie berichtete unter anderem, dass der Vorschlag des Bürgervereins, alte Flurnamen für neue Straßen im "Megalith"-Wohngelände zu nehmen, vom Stadtrat angenommen wurde. Darüber hinaus gab es besondere Gäste zu begrüßen: "Wir freuen uns, dass die neue evangelische Pfarrerin Jutta Müller-Schnurr und der Vorsitzende der DJK Gaustadt, Christian Görtler, zur Versammlung erschienen sind. An Görtler wurde der Spendenscheck in Höhe von 1500 Euro für die Anschaffung eines neues Spielplatzes im Sportstadion Gaustadt überreicht. Dieser soll mit der jetzt beginnenden Sanierung errichtet und noch im Herbst eingeweiht werden.
Nach dem Bericht der Kassenrevision mit Entlastung wurde die Vorstandschaft einstimmig wiedergewählt. Neu im Team ist Jürgen Kellermann, der das Ehrenmitglied Kaspar Reinfelder als Kassier entlastet. Die spannende Frage, ob es 2019 noch eine Kirchweih und dann an einem neuen Platz geben wird, wurde lange diskutiert. Sicher ist schon, dass es 2021 größere Veränderungen im Vorstand des Bürgervereins geben wird. Aber bis dahin sorgen fleißige Helfer für die Einhaltung des Wahlslogans "Tradition erhalten, Zukunft gestalten". red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren