Der Wettergott meinte es nicht gut mit den Poppenrother Musikanten, die trotzdem ein "Open Ähre" zu ihrem 20-jährigen Bestehen wagten. Trotz widriger Wetteraussichten starteten die Poppenrother Musikanten am höchsten Punkt von Poppenroth, am Wasserspeicher, ihr "Open Ähre", ein Konzert im Rahmen ihres 20-jährigen Bestehens.
Mit dem Eröffnungslied "Die Sonne geht auf" begann es prompt zu regnen. Musiker und zahlreiche Zuhörer ließen sich nicht beirren, nach kurzer Unterbrechung ging das Konzert weiter, und die Gäste erlebten ein wunderschönes Herbstkonzert.
Als Belohnung wurde auch eine deftige Stärkung gereicht. Nach zweieinhalb Stunden beendete nicht das geplante Schlusslied, sondern ein heftig einsetzender Regenschauer die vorletzte Veranstaltung im Jubiläumsjahr.
"Schön war es doch", so die Meinung der Besucher. "Das Weihnachtskonzert am 17. Dezember in der St. Ulrichkirche ist dann nicht wetterabhängig", meinte der Dirigent Jürgen Kröckel. kww