LEichtathletik

Grau zieht Duo zur EM

Zwei Tage nach seinem Höhentrainingslager in Sankt Moritz (Schweiz) sollte der Höchstadter 3000-Meter-Hindernis-Läufer Martin Grau beim Pfungstadter Abendsportfest in Hessen eigentlich seine Disziplin...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zwei Tage nach seinem Höhentrainingslager in Sankt Moritz (Schweiz) sollte der Höchstadter 3000-Meter-Hindernis-Läufer Martin Grau beim Pfungstadter Abendsportfest in Hessen eigentlich seine Disziplinkollegen zwei Kilometer lang anführen, damit diese noch eine Chance auf die EM-Norm von 8:34 Minuten hatten. Doch für den 26-Jährigen lief es so gut, dass er seine Verfolger bis ins Ziel zog. Der lange verletzte Patrick Karls aus Ochsenfurt blieb überraschend am LSC-Läufer dran, auch Johannes Motschmann (LG Nord-Berlin) ließ nicht abreißen.
So überquerte Grau in 8:31,50 Minuten als Erster die Ziellinie, dicht gefolgt von Karl (8:31,81) und Motschmann (8:33,12), die somit beide für die EM Anfang August in Berlin nominiert werden können. Der deutsche Meister Tim Stegemann aus Erfurt brach ein und verpasste die Norm klar (8:39,41). Grau ist für die europäischen Titelkämpfe bereits gesetzt. mam
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren