Lichtenfels
Fussball 

Grau: "Wir wollen uns wehren"

Der FC Lichtenfels will sich im Pokal-Achtelfinale gegen die Würzburger Kickers bestmöglich verkaufen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Werden gegen die Profis aus Unterfranken genauso engagiert zu Werke gehen wie gegen die DJK Gebenbach: Martin Hellmuth (l.) und sein FC Lichtenfels. Foto: Gunther Czepera
Werden gegen die Profis aus Unterfranken genauso engagiert zu Werke gehen wie gegen die DJK Gebenbach: Martin Hellmuth (l.) und sein FC Lichtenfels. Foto: Gunther Czepera
Träumen ist freilich erlaubt, aber realistisch gesehen dürfte der Fußball-Landesligist FC Lichtenfels, aktuell auf Rang Sieben, im bayerischen Pokal-Achtelfinale am Dienstag um 17.30 Uhr gegen den haushoch favorisierten Zweitligaabsteiger Würzburger Kickers aber vor dem sicheren Aus stehen. Dennoch ist es für die Mannschaft der beiden Trainer Alexander Grau und Christian Goller aber ein absolutes Highlight vor einer sicherlich großen Kulisse im heimischen Stadion.
Die Generalprobe für das Spiel des Jahres verlief für die Korbstädter allerdings nicht ganz nach Wunsch. Gegen den schwach in die neue Saison gestarteten Baiersdorfer SV kam der FC Lichtenfels am zehnten Spieltag der Landesliga Nordost nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Damit verpassten die Lichtenfelser eine große Chance, sich weiter von der Abstiegszone abzusetzen.


Grau mit dem Punkt zufrieden

Da der Ausgleichstreffer durch Andreas Mahr erst in der 94. Spielminute fiel, war FCL-Trainer Alexander Grau mit dem Punkt aber dennoch glücklich: "Unterm Strich ist die Punkteteilung einfach leistungsgerecht. Der BSV hat sich sehr gut präsentiert und wir hatten zu viele Ballverluste."
Für den ersten Punktverlust vor heimischer Kulisse in der neuen Saison könnte jedoch eine ganz einfache Erklärung herhalten. Immerhin steht bereits am Dienstag das absolute Highlightspiel auf dem Programm. Im Pokal-Achtelfinale gastiert dann kein geringerer Gegner als der letztjährige Zweitligist Würzburger Kickers in Lichtenfels. Alexander Grau, der im Pokal voraussichtlich auch wieder auf die zuletzt verhinderten Steffen Hönninger und Kevin Wige zurückgreifen kann, ist schon sehr gespannt, wie sich seine Mannschaft gegen diesen hochklassigen Gast schlagen wird und hat eine relativ geringe Erwartungshaltung: "Eigentlich dürften wir gegen die Kickers keine realistische Chance haben, aber wir wollen uns bestmöglich wehren und von einem hochklassigen Gegner viel lernen."


Kickers nehmen Pokal ernst

Da die Würzburger Kickers nach ihrem bitteren Abstieg aus der 2. Bundesliga einen sehr holprigen Saisonstart in der 3. Liga hinter sich gebracht haben, dürften die Unterfranken auf Wiedergutmachung aus sein und das Pokalspiel auch nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das bekam in der letzten Pokalrunde auch der TSV Meeder zu spüren, der mit 0:10 abgefertigt wurde. Nachdem die Mannschaft des ehemaligen B-Jugend-Bundesliga-Trainers Stephan Schmidt, der das Amt vom zurückgetretenen Bernd Hollerbach übernahm, aus den ersten fünf Spieltagen der 3. Liga hingegen nur zwei Punkte holen konnte, gewannen die Kickers zuletzt immerhin beim Schlusslicht Zwickau mit 1:0. Die Startschwierigkeiten dürften vor allem im extremen personellen Umbruch der Kickers liegen. Nicht weniger als 15 Spieler verließen den Verein und wurden durch 17 Neuzugänge ersetzt. Bekanntester Neuer im Kickers-Kader dürfte dabei Torwart Wolfgang Hesl sein, der in Bielefeld sowie in Fürth ausgiebig Zweitligaluft schnuppern durfte und beim HSV sogar schon in der Bundesliga zwischen den Pfosten stand.
"Ich erwarte einen hochmotivierten Gegner, der eine Überraschung sicherlich nicht zulassen wird", sagte Alexander Grau. Wie der Verein mitteilte, kann der Hartplatz als Parkplatz genutzt werden. Die Zuschauer werden gebeten, aufgrund von Sicherheitskontrollen auf Rucksäcke und Taschen zu verzichten. berg
FC Lichtenfels: Schulz, Köster - Schardt, Hellmuth, Graf, Pfadenhauer, Lulei, Mohr, Oppel, Jankowiak, Mahr, Kremer, S. Dietz, L. Dietz, Gutgesell, Höninger, Wige, Aumüller, Zollnhofer

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren