Kronach

Grafs Schuss ins Fischbacher Glück

Mit einem Distanzschuss zum 1:0 bringt Christopher Graf den SV Fischbach im Spitzenspiel gegen den FC Baiersdorf auf die Siegesstraße. Die TSF Theisenort haben keine Mühe mit dem TSV Staffelstein II.
Artikel drucken Artikel einbetten
Da kann sich der Baiersdorfer Keeper Michael Will so lang machen, wie er kann - der Distanzschuss von Fischbachs Christopher Graf schlägt zum 1:0 im Gästekasten ein.  Foto: Heinrich Weiß
Da kann sich der Baiersdorfer Keeper Michael Will so lang machen, wie er kann - der Distanzschuss von Fischbachs Christopher Graf schlägt zum 1:0 im Gästekasten ein. Foto: Heinrich Weiß

Der SV Fischbach springt in der Kreisklasse 2 am FC Baiersdorf vorbei. Nach dem Heimerfolg im Topspiel sind die Fischbacher Dritter, gefolgt von den punktgleichen Baiersdorfern.

An der Spitze stehen nach wie vor die TSF Theisenort, die sich auch gegen den TSV Staffelstein II souverän präsentierten. Dahinter hat sich nun der FC Altenkunstadt/Woffendorf mit einem Abstand von vier Punkten positioniert.

Der ATSV Gehülz hält gegen die SG Roth-Main gut mit, unterliegt aber erneut, während der FC Kronach das Derby in Küps klar dominiert.

Kreisklasse 2

SV Fischbach - FC Baiersdorf 2:1 (1:1)

Der heimische SV startete stark in das Spiel und kontrollierte das Geschehen weitgehend. Die Gäste konnten sich nur durch lange Bälle auf ihre schnellen Stürmer in die Fischbacher Hälfte bewegen, diese fing die gut gestaffelte Abwehr jedoch sicher ab, so dass keine größeren Chancen entstanden.

Nach knapp 30 Minuten erzielte Graf mit einem unhaltbaren Distanzschuss das verdiente 1:0 für den SV. Auch danach fanden die Gäste kein Mittel, um gefährlich vors Tor von Torwart Friedrich zu kommen. Dieser ließ nach einem krassen Fehler quasi mit dem Pausenpfiff die Gäste doch noch jubeln. Nach einem langen Ball auf Abedidoost verschätzen sich Abwehr und später auch der Torhüter komplett und Baiersdorf glich glücklich aus.

In der zweiten Hälfte sah man ein ähnliches Spiel. Nach starker Einzelleistung von Traore ballerte Klatt mit seinem ersten Saisontor den Ball mit Hilfe der Latte zum umjubelten 2:1 in die Maschen. Das Ergebnis verteidigte der starke SV bis zum Schluss, die Gäste fanden an diesem Tag kein Mittel. mp Tore: 1:0 Graf (26.), 1:1 Abedidoost (45.), 2:1 Klatt (57.) / SR: Heinz Hofmann. TSF Theisenort - TSV Staffelstein II 4:0 (2:0)

In einem äußerst fair geführten Spiel, das mit nur wenigen Fouls und ohne jegliche Verwarnung auskam, fuhren die Gastgeber einen ungefährdeten Erfolg ein. In einer starken ersten Halbzeit mit gefühlten 90 Prozent Ballbesitz ließen die TSF den Gästen kaum Luft zum Durchatmen. Bis Mitte der ersten Halbzeit hielt das Bollwerk aus elf Abwehrspielern, ehe Bauer die hochverdiente Führung gelang. Gerade als dem Theisenorter Spiel etwas die Kreativität abhanden zu kommen schien, erzielten sie nach präzisem Zuspiel von Pülz das Führungstor. Staffelstein wehrte sich weiterhin tapfer. Mit dem zweiten Versuch nach abgepfiffener Freistoßausführung erhöhte Sari kurz vor dem Seitenwechsel auf 2:0.

Nach dem vorentscheidenden 3:0 durch den dreifachen Torschützen Bauer schalteten die TSF in den Verwaltungsmodus. Die Gäste verzeichneten nun den einen oder anderen Vorstoß. Gefährlich wurde es jedoch nur einmal, als Heim-Torwart Franz vor Zapf energisch zugreifen musste. Theisenort blieb weiterhin das klar dominierende Team. Eine Vielzahl von Tormöglichkeiten blieb jedoch ungenutzt oder wurde Opfer nachlassender Zielstrebigkeit und zunehmender Verspieltheit. Die Möglichkeit zum Ehrentreffer verwehrte der gut leitende Schiedsrichter Stammberger den Gästen, als er ein klar scheinendes Foulspiel im Strafraum nicht ahndete. Bauer stellte schließlich nach Vorarbeit von Jakobi den Endstand in der einseitigen Begegnung her. TSF Tore: 1:0 Bauer (22.), 2:0 Sari (40.), 3:0 Bauer (53.), 4:0 Bauer (78.) / SR: Marius Stammberger.

SG Roth-Main - ATSV Gehülz 3:0 (1:0)

Die SG begann furios. Nach einer Minute verpasste Ott eine Flanke von Bär mit dem Kopf nur knapp. Nur eine Minute später nutzte er eine sehenswerte Vorarbeit von Zimmermann und Pock zum schnellen 1:0. Doch nun reihten sich unnötige Abspielfehler an schlecht ausgespielte Spielzüge. Glück hatte die SG kurz vor der Pause. Sokotowski klärte die beste Gästemöglichkeit von Janku vor der Linie.

Deutlich motivierter kam der Gastgeber aus der Kabine. Zunächst scheiterte Zimmermann zweimal am Gästetorwart Sesselmann. In der 54. Minute fing Barakzai einen Pass aus der Gästeabwehr ab, setzte Pock ein, der wuchtig zum 2:0 vollstreckte. Einen weiteren Versuch von Zimmermann konnte Sesselmann in der 59. Minute nur abklatschen. Ott hatte keine Mühe, den Ball im Netz unterzubringen. Weitere Tore wollten trotz guter Möglichkeiten jedoch nicht mehr fallen. pock Tore: 1:0 Ott (2.), 2:0 Pock (54.), 3:0 Ott (59.) / SR: Jürgen Strauch (Coburg). S chwabthaler SV - SV Neuses 0:0

SR: Frank Schunk. TSV Küps - FC Kronach 1:5 (1:2)

Tore: 0:1 Kraus (17.), 0:2 Beierwaltes (32.), 1:2 Sarbu (41.), 1:3: Böhmer (57.), 1:4 Kraus (63.), 1:5 Kraus (74.) / SR: Manuel Schunk.

Kreisklasse 1

TSSV Fürth a. Berg - SG Schneckenlohe 2:1 (0:0)

Tore: 1:0 Fleißner (61.), 1:1 Gizas (75.), 2:1 Rebhan (90.+1) / SR: Pascal Schunk.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren