Bad Staffelstein

Gradierwerke erfrischen seit Ostern die Luft

Die beiden Gradierwerke im Staffelsteiner Kurpark werden zu Ostern nach der Winterpause wieder eingeschaltet. Dann rieselt wieder Thermalsole über die elf Meter hohen Wände aus Schwarzdorfreisern. Die...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die beiden Gradierwerke im Staffelsteiner Kurpark werden zu Ostern nach der Winterpause wieder eingeschaltet. Dann rieselt wieder Thermalsole über die elf Meter hohen Wände aus Schwarzdorfreisern. Diese Reiser zerstäuben das Thermalwasser, so dass ein Aerosol entsteht, das ein angenehmes Kleinklima erzeugt. Wer also in den kommenden Monaten im Kurpark seine Zeitung liest, der mag sich so fühlen als säße er an der See. Foto: Matthias Einwag

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren