Laden...
Thurnau
Fernsehen

Gottesdienst in Thurnau live im TV

Der Gottesdienst am Sonntag, 8. März, um 10 Uhr in der Thurnauer St.-Laurentius-Kirche wird im Bayerischen Fernsehen übertragen. Wegen der Live-Sendung sollten alle Besucher bereits um 9.45 Uhr im Got...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Gottesdienst am Sonntag, 8. März, um 10 Uhr in der Thurnauer St.-Laurentius-Kirche wird im Bayerischen Fernsehen übertragen. Wegen der Live-Sendung sollten alle Besucher bereits um 9.45 Uhr im Gotteshaus sein.

Die St.-Laurentius-Kiche ist im markgräflichen Stil erbaut. Man tritt ein in eine ganze Bilderwelt des Spätbarock. Der Blick wird zum Altar gelenkt, zum Gekreuzigten. Und genau gegenüber liegt die prachtvolle Empore von Elias Räntz. Sie erzählt die Geschichte eines Konflikts, der das Zusammenleben zweier Adelsfamilien in Thurnau überschattet hat.

Der Passionsgottesdienst, in dem Dekanin Martina Beck für die Liturgie zuständig ist, deckt Konflikte und ihre zerstörerische Kraft auf. Auch die engsten Vertrauten Jesu sind darin verstrickt. Wie kann man Konflikte entschärfen und wieder herausfinden? Pfarrer Hans Peetz, der sich als Theologe und Kunstkenner in die im "fränkischen Barock" erbauten Kirchen der Region eingearbeitet hat, wird das in der Predigt thematisieren. Das Ensemble "Vocalisto" gibt der Friedensbotschaft des Evangeliums Ausdruck und singt moderne Fassungen von "Verleih uns Frieden" und "Ubi caritas".

Ulrike Heubeck spielt Klarinette und im Wechsel mit Steffen Schwarz die Orgel. Heubeck hat auch die musikalische Leitung des Gottesdienstes. red

Verwandte Artikel