Hofheim i. UFr.
Schulangebot

Gong Fu: Gemeinschaft beim Kampfsport im Vordergrund

Seit einer Woche gibt es ein neues sportliches Angebot an der Grundschule Hofheim: Alle Kinder ab Grundschulalter aus Hofheim und Umgebung haben nun die Mög...
Artikel drucken Artikel einbetten
Alle Kinder ab Grundschulalter aus Hofheim und Umgebung haben nun die Möglichkeit, die Kampfkunst Gong Fu zu betreiben. Foto: privat
Alle Kinder ab Grundschulalter aus Hofheim und Umgebung haben nun die Möglichkeit, die Kampfkunst Gong Fu zu betreiben. Foto: privat
Seit einer Woche gibt es ein neues sportliches Angebot an der Grundschule Hofheim: Alle Kinder ab Grundschulalter aus Hofheim und Umgebung haben nun die Möglichkeit, die Kampfkunst Gong Fu zu betreiben. Auch eine Vorschulgruppe "Kleine Tiger" ist im ortsansässigen Kindergarten geplant.
Der Leiter der Kampfschule Kampfkunstvereinigung Gong Fu ist Norbert Klement. Der ausgebildete Sozialarbeiter stellt bei seinem Training mit den Kindern nach eigenen Angaben nicht nur den Sport in den Vordergrund, sondern vor allem die Erweiterung der Sozialkompetenz der Kinder. In jeder Stunde werden die angestrebten Kompetenzen wie Respekt, Mut und Disziplin deutlich hervorgehoben und durch den gezielten Einsatz von sportlichen Spielen gefördert. Die Schüler lernen dadurch in einem gut betreuten Umfeld, ihre Mitmenschen zu akzeptieren und in der Gemeinschaft zusammenzuhalten. Es wird außerdem spielerisch gelernt, Konflikte alleine oder als Gruppe zu lösen.


Kinder werden ausgeglichener

Norbert Klement führt seine Kampfschule seit inzwischen 16 Jahren und arbeitet mit verschiedenen Schulen zusammen. Durch diese langjährige Erfahrung habe sich gezeigt, sagte er, dass sein Training die Kinder selbstbewusster, sportlicher und ausgeglichener macht. Interessenten sind zu einem Probetraining eingeladen. Bei Fragen melden sie sich bei Norbert Klement, Ruf 0151/12326397. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren