Coburg

"Goldene Weihnacht" gewinnt den Schaufensterwettbewerb

Das City- und Eventmanagement der Stadt Coburg prämierte am Donnerstagabend im Spiegelsaal des Landestheaters die drei Gewinner des Schaufensterwettbewerbes "Goldenes Coburg". Was haben Kostüme, Golds...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gewinner des Schaufensterwettbewerbs 2019 Foto: Wolfgang Desombre
Die Gewinner des Schaufensterwettbewerbs 2019 Foto: Wolfgang Desombre

Das City- und Eventmanagement der Stadt Coburg prämierte am Donnerstagabend im Spiegelsaal des Landestheaters die drei Gewinner des Schaufensterwettbewerbes "Goldenes Coburg".

Was haben Kostüme, Goldschmuck und The great Gatsby gemeinsam? Sie alle waren Teil des Schaufensterwettbewerbs "Goldenes Coburg". Dieser Wettbewerb wurde im November 2019 als Abschluss des Jubiläumsjahres "Victoria und Albert" veranstaltet. Mehr als 600 Personen hatten per Postkarte oder online ihr Lieblingsschaufenster ausgewählt.

Preise und Urkunden verliehen

Im Rahmen eines gemeinsamen Theaterbesuchs bei der Generalprobe von "Otello darf nicht platzen" wurden im Spiegelsaal die Sieger gekürt und Urkunden verliehen.

Platz 1 und damit 20 Radiospots von Radio Eins im Wert von 1300 Euro, ein Werbeguthaben von 500 Euro vom Medienkraftverstärker und ein digitales Werbepaket im Wert von 300 Euro ging an Optik Busch im Steinweg 18. Hier wurde eine prunkvolle goldene Winterlandschaft mit exklusiven Kostümen und einem Schlitten gezeigt.

Den zweiten Platz brachten goldene Engelsflügel, Putten und exklusiver Goldschmuck "Gold & Co" aus der Webergasse 27 ein. Das Schaufenster von Ines Wunderlich stand unter dem Motto "Goldene Zeiten". Sie wurde mit einem Werbeguthaben von 350 Euro vom Medienkraftverstärker und einem digitalen Werbepaket im Wert von 220 Euro belohnt.

Verführerisch wirkten weiße Büsten, die mit Bücherseiten und goldenen Stoffen bekleidet waren, auf den Betrachter des Schaufensters der Buchhandlung Riemann am Markt 9. Die im Jubiläumsjahr immer wieder eingesetzte goldene Krone durfte bei diesem Schaufenster nicht fehlen. "Eine perfekte Inszenierung und Einbindung des Sortiments in das Thema des Wettbewerbs", umschrieb Andrea Kerby vom City- und Eventmanagement der Stadt Coburg die Gestaltung des Schaufensters. Platz 3 und damit ein Werbeguthaben von 200 Euro Anzeigenkontingent vom Medienkraftverstärker und ein digitales Werbepaket im Wert von 150 Euro erhielten die Inhaber Martina Riegert und Martin Vögele.

Dem Aufruf des City- und Eventmanagements zum aktiven Mitmachen und Gewinnen waren 17 Einzelhändler gefolgt. Vom 2. bis 17. November hatten die Händler zu einer Entdeckungstour durch die Straßen der Stadt eingeladen.

"Dekorative Schaufenster"

Federführend organisiert worden war der Wettbewerb von Andrea Kerby vom City- und Eventmanagement. Sie freute sich bei der Preisverleihung über die rege Teilnahme des Einzelhandels: "Dekorative Schaufenster tragen grundlegend zur Lebendigkeit und Attraktivität einer Innenstadt bei, und umso schöner ist es, wenn sich so viele Händler beteiligen." ITV, Medienkraftverstärker, Neue Presse und Radio Eins stellten die Preise für die am pfiffigsten gestalteten Schaufenster zur Verfügung.

Nach der Preisverleihung waren die Gewinner und auch die Einzelhändler, die am Wettbewerb teilgenommen haben, zur Generalprobe von "Otello darf nicht platzen" eingeladen.

Bernhard Loges, Intendant des Landestheaters Coburg, verglich das Dekorieren eines Schaufensters mit der Gestaltung eines Bühnenbildes.

Den Coburger Einzelhändlern hätten es die Bürger und Besucher von Coburg zu verdanken, dass sie so tolle Schaufenster gesehen haben, die sonst so nicht zu sehen seien, stellte Horst Graf, Betriebsleiter von Coburg Marketing, heraus. des

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren