Laden...
Breitengüßbach
Ehejubiläum

"Goldene" im Hause Griebel

Ingrid und Detlef Griebel feierten in Breitgüßbach ihre Goldene Hochzeit. Ingrid Griebel lernte als Lebensmittelverkäuferin bei der Firma Ertl in Bamberg. Ihr Mann Detlef lernte als Kfz-Mechaniker bei...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erste Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder, das Jubel-paar Griebel und Pastoralreferent Manfred Herl (von links) Foto: p
Erste Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder, das Jubel-paar Griebel und Pastoralreferent Manfred Herl (von links) Foto: p

Ingrid und Detlef Griebel feierten in Breitgüßbach ihre Goldene Hochzeit.

Ingrid Griebel lernte als Lebensmittelverkäuferin bei der Firma Ertl in Bamberg. Ihr Mann Detlef lernte als Kfz-Mechaniker bei VW Franke in Bamberg, dann ging er für zwei Jahre zur Bundeswehr als Gebirgsjäger nach Bad Reichenhall. 1967 arbeitete er als Kraftfahrer und ab 1978 bis zur Rente war er Zivilkraftfahrer bei der Bundeswehr in Breitengüßbach.

Die beiden haben sich in Breitengüßbach im Gasthaus "Zur Linde" kennengelernt. Er war damals Gast und sie arbeitete als Bedienung. Die standesamtliche Hochzeit fand am 3. Juni 1969, die kirchliche Hochzeit gleich am Tag darauf statt. Der damalige Pfarrer Zenk wies im Ehegespräch darauf hin, dass der Mann immer donnerstags ausgehen dürfe. Da Detlef schon immer gesellig war, hat er diesen Ratschlag natürlich gerne befolgt.

Das Ehepaar wohnte zuerst in der Tiergartenstraße, 1972 sind sie dann in ihr Eigenheim in der Schulstraße eingezogen. Die beiden haben zwei Töchter und vier Enkelinnen, die sehr mit ihren Großeltern verbunden sind.

Die beiden Jubilare sind ein fester Bestandteil in Breitengüßbach, da sie durch ihre aktiven Tätigkeiten in Vereinen sehr bekannt sind. Ingrid engagiert sich im Katholischen Frauenbund und ist bereits 45 Jahre im TSV Breitengüßbach bei der Gymnastik und beim Turnen. Detlef ist in vier Vereinen Gründungsmitglied und hat für sein ehrenamtliches Engagement beim TSV Breitengüßbach bereits das Ehrenzeichen des Bayerischen Ministerpräsidenten erhalten. Die Fußballer und die Wanderabteilung werden und wurden von Detlef teilweise schon seit 60 Jahren unterstützt.

Die beiden Jubilare haben dieselben Hobbys: Wandern, Fahrradtouren, Garten und Blumen. Sie sind immer ehrlich und offen zueinander, immer optimistisch, hilfsbereit und gut gelaunt.

Zum Gratulieren kamen neben den Kindern und Freunden auch Erste Bürgermeisterin Sigrid Reinfelder und von der Katholischen Kirche Pastoralreferent Manfred Herl. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren