Bamberg
Auszeichnung

Goldene Ehrenmedaille für Günther Denzler

Während einer Feierstunde unter Beteiligung zahlreicher oberfränkischer Akteure aus der Kommunalpolitik, Wirtschaft, Kultur, Religion sowie aus dem sozialen Bereich hat Bezirkstagspräsident Günther De...
Artikel drucken Artikel einbetten
Günther Denzler
Günther Denzler
Während einer Feierstunde unter Beteiligung zahlreicher oberfränkischer Akteure aus der Kommunalpolitik, Wirtschaft, Kultur, Religion sowie aus dem sozialen Bereich hat Bezirkstagspräsident Günther Denzler von Oberbürgermeister Andreas Starke (SPD) in seiner Funktion als Bezirkstagsvizepräsident die Ehrenmedaille des Bezirks Oberfranken erhalten.
In seiner Laudatio hob Starke die Integrationskraft Denzlers und dessen Fähigkeit zur Vertrauensbildung heraus. "Dir ist es zu verdanken, dass wir im oberfränkischen Bezirkstag ein konstruktives Klima zur Bewältigung der uns übertragenen Aufgaben haben. Es ist Dir gelungen, Parteigrenzen zu überwinden", verdeutlichte Starke laut der Mitteilung aus dem Rathaus den einenden Politikstil des Bezirkstagspräsidenten, der im Oktober bei der Bezirkstagswahl nicht mehr kandidiert.
In einem kurzen Rückblick streifte Starke die vielfältigen Verdienste Denzlers in den Aufgabenbereichen des Bezirks Oberfranken: Soziales, psychische Gesundheit, Kultur- und Heimatpflege, Landwirtschaft und Fischerei. Der Bezirk sei das "soziale Gesicht" Oberfrankens und zuständig für rund 16 000 Menschen mit Behinderung oder pflegebedürftige Menschen. Trotz der vielen Investitionen konnte der Bezirk Oberfranken in der Amtszeit Denzlers die Schulden von rund 28 Millionen Euro komplett zurückfahren. Zugleich habe Oberfranken den niedrigsten Hebesatz zur Bezirksumlage aller bayerischen Bezirke.
Diese kommunalfreundliche Politik und die Leistungen im sozialen Bereich unterstrich auch Josef Mederer, Präsident des Bayerischen Bezirkstages. Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz betonte: "Dein Mut, Entscheidungen zu treffen und Deine vorausschauende Politik sind vorbildlich." Denzler sagte, dass es ihm in den 24 Jahren als Bezirksrat und Bezirkstagspräsident immer um einen Ausgleich der Interessen des Bezirks auf der einen Seite und der oberfränkischen Kommunen als Umlagenzahler auf der anderen Seite gegangen sei. "Ich war stets davon überzeugt, dass in der Politik nur das kurzfristig richtig ist, was auch auf lange Sicht richtig ist", offenbarte Denzler sein Politikverständnis. Die Ehrenmedaille in Gold ist die höchste Auszeichnung des Bezirks Oberfranken. Bisherige Träger der Ehrenmedaille in Gold sind die - bereits verstorbenen - Bezirkstagspräsidenten Hans Rollwagen (1954-1962) und Anton Hergenröder (1962-1982). red
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren