Gaustadt
Radball

Goldbacher gewinnen zum dritten Mal

Die Radballer des RKB Solidarität Gaustadt haben ihr internationales Pokalturnier vor großer Kulisse in der Schulturnhalle der Volksschule veranstaltet. Zum vierten Mal ging es um den Adam-Lorenz-Gedä...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Radballer des RKB Solidarität Gaustadt haben ihr internationales Pokalturnier vor großer Kulisse in der Schulturnhalle der Volksschule veranstaltet.

Zum vierten Mal ging es um den Adam-Lorenz-Gedächtnispokal mit dem RV Goldbach (2. Liga), RVC Burgkunstadt, RV 89 Schweinfurt (beide Bayernliga), ASV Solidarität Nürnberg (Landesliga Süd), SV Naurod (Landesliga Hessen), HZG Beringen (3. Liga Belgien), TSV Rottendorf, Soli Waldbüttelbrunn (beide Landesliga Nord) und dem gastgebenden Bayernligisten Soli Gaustadt mit Marcel Fuchs und Lukas Alt.

Hohes Niveau im Finale

Im Halbfinale schlug Goldbach die Schweinfurter Radballer mit 7:1, während Gaustadt gegen Burgkunstadt mit 2:4 verlor. Das Spiel um Platz 3 gewann Schweinfurt gegen Gaustadt mit 4:2. Hohes Niveau hatte das Finale, das Goldbach mit 7:4 gewann. Das war zum dritten Mal in Folge der Turniersieg. - Der Endstand: 1. RV Goldbach, 2. RVC Burgkunstadt, 3. RV 89 Schweinfurt, 4. Soli Bamberg-Gaustadt, 5. HZG Beringen/Belgien, 6. Soli Waldbüttelbrunn, 7. RV Naurod, 8. Soli Nürnberg, 9. TSV Rottendorf rf



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren