Bamberg
Reitsport

Gold für Eva Rebhan in Ungarn

Die deutschen Farben vertrat beim Nationenpreis in Ungarn die Schülerin des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums, Eva Rebhan, gemeinsam mit ihrem vierköpfigen Team. Bei strahlendem Sonnenschein gingen auf der w...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die deutschen Farben vertrat beim Nationenpreis in Ungarn die Schülerin des E.T.A.-Hoffmann-Gymnasiums, Eva Rebhan, gemeinsam mit ihrem vierköpfigen Team. Bei strahlendem Sonnenschein gingen auf der wunderschönen Anlage verschiedene europäische Nationen an den Start, um sich in den internationalen FEI-Prüfungen für Ponydressurreiter miteinander zu messen. Das deutsche Team erzielte dabei herausragende Ergebnisse und durfte sich über die Goldmedaillen freuen. Für Applaus sorgte Rebhan auch in der finalen Kür, in der sie mit ihrem Pony zu fetzigen Cro-Klängen durchs Viereck tanzte.


Sichtung für die Deutsche

Eva Rebhan, die amtierende bayerische Meisterin, ist nicht das erste Mal mit ihrem Pony Chippendale erfolgreich im Ausland unterwegs gewesen. Bereits in Holland und Österreich war das Paar ganz vorne und machte sich einen Namen. Viel Zeit zum Durchatmen gibt es nicht, denn die Schülerin und das Pony sind für das Wiesbadener Pfingstturnier nominiert, und anschließend geht es weiter mit der Sichtung für die deutschen Jugendmeisterschaften, die in München-Riem stattfinden. pr


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren