Weismain
Theater (II)

Giuseppe Verdi mordet im Weismainer Kastenhof

Der Fränkische Theatersommer - Landesbühne Oberfranken spielt am 18. August in Weismain das Stück "Die Morde des Giuseppe Verdi" nach dem gleichnamigen Bestseller von Lutz Backes. Musik, Spiel und Pan...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Künstler Giuseppe Verdi präsentiert sich auf der Bühne blutrünstig.  Foto: Fränkischer Theatersommer
Der Künstler Giuseppe Verdi präsentiert sich auf der Bühne blutrünstig. Foto: Fränkischer Theatersommer
Der Fränkische Theatersommer - Landesbühne Oberfranken spielt am 18. August in Weismain das Stück "Die Morde des Giuseppe Verdi" nach dem gleichnamigen Bestseller von Lutz Backes.


Musik, Spiel und Pantomime

Die Zuschauer erwarten heitere Szenen mit Gesang von Gitti Rüsing und Klavierspiel von Andreas Rüsing. Anekdotisches und Wahres aus dem Leben großer Komponisten wie Mozart, Beethoven, Max Reger und Giuseppe Verdi bringen die Rüsings als eine Symbiose von Musik, Spiel, Lesung und Pantomime auf die Bühne.


Musikalischer Spaß

Die "Königin der Nacht", die Entstehung der "Mondscheinsonate" und der "Schicksals-Sinfonie" sowie ein echter Mord auf der Bühne an Desdemona wurden die Zuschauer erfreuen. Ein musikalischer Spaß von und mit zwei Allround-Musikern.


Vorverkauf hat begonnen

Eintrittskarten gibt es ab sofort im Vorverkauf für 16 Euro (ermäßigt: 13 Euro) in der Weismainer Touristinformation (Kirchplatz 7, Telefonnummer 09575 921329). An der Abendkasse kosten die Karten 18 Euro.


Bei Regen im Schönborn-Saal

Bei Regen wird das Stück im Schönborn-Saal (Kirchplatz 7) aufgeführt. Wenn es das Wetter zulässt, beginnt die Aufführung, die eine Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Museums- und Kulturverein Weismain ist, um 19 Uhr als Open Air im Kastenhof.


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren