Harsdorf
Feuerwehrfasching

Ging auf dem Weg zum Golddorf alles mit rechten Dingen zu?

Nach dem grandiosen Programm der Sportler zeigten sich am Rosenmontag auch die Floriansjünger beim Feuerwehrfasching von ihrer besten Seite. Die Auszeichnun...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kommission beschäftigte sich mit der Frage, ob das Gold für Harsdorf gekauft war. Foto: Werner Reißaus
Die Kommission beschäftigte sich mit der Frage, ob das Gold für Harsdorf gekauft war. Foto: Werner Reißaus
Nach dem grandiosen Programm der Sportler zeigten sich am Rosenmontag auch die Floriansjünger beim Feuerwehrfasching von ihrer besten Seite. Die Auszeichnung zum Golddorf lieferte der "Horschdorfer Feierwehr" eine Steilvorlage für ein wirklich tolles Programm. Kommandant Michael Hahn kündigte eine Kommission an, die wissen wollte, ob bei der Verleihung dieses "Titels ohne Mittel" alles mit rechten Dingen zugegangen war.
Zur wohlwollenden Prüfung erschienen dann Landrat Klaus Peter Söllner (Christian Hofmann), Kreisfachberater Friedhelm Haun (Peter Butzmann), Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (Andreas Stein) im Minirock und Bürgermeister Günther Hübner (Jürgen Dörfler).
Dass die Ehefrau des Bürgermeisters ihren Mann unterstützt und hilft, wo es nur geht, besang dann Oliver Dörfer, der in Rolle von Ulrike Hübner schlüpfte.


Toller Schlusspunkt

Mit einem Goldgräber aus Goldkronach, den Oliver Dörfer verkörperte, und dem Lied "Er will Gold fürs Dorf" setzten die Akteure eine tollen Schlusspunkt. Das Publikum belohnte die spritzigen Darbietungen mit riesigem Applaus.
Für die Technik und die passende Musik sorgte Thomas Hirschmann. Rei.
Verwandte Artikel
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren