Hausen
Kommunalpolitik

Gesundheit zwingt Zimmer zur Aufgabe

Zum 31. März 2020 wird Gerd Zimmer sein Amt als Bürgermeister der Gemeinde Hausen aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Der Entschluss sei auf Anraten der Ärzte und ihm nicht leicht gefallen, erkl...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum 31. März 2020 wird Gerd Zimmer sein Amt als Bürgermeister der Gemeinde Hausen aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. Der Entschluss sei auf Anraten der Ärzte und ihm nicht leicht gefallen, erklärt der SPD-Politiker in einer Pressemitteilung.

Im Jahr 2015 hatte Zimmer einen schweren Schlaganfall erlitten, der den Verlust des Sprechvermögens (Aphasie) und Lähmungen nach sich zog. "Meine Verantwortung als Bürgermeister motivierte mich, schnellstmöglich wieder auf die Beine zu kommen und das Amt auszuführen", berichtet der Hausener Gemeindechef.

Allerdings habe sich sein Gesundheitszustand in den vergangenen Monaten verschlechtert, sodass er das Amt dem eigenen Anspruch nach nicht mehr in erforderlichen Maßen ausüben könne. "Ich habe deshalb einen Antrag auf Dienstunfähigkeit gestellt und nach einer amtsärztlichen Begutachtung dem Gemeinderat zur Entscheidung vorgelegt."

Zimmer betont: "Gerne hätte ich das Amt weiter ausgeführt und bereits in Angriff genommene Projekte wie Isek, offene Ganztagsschule oder Sanierung Rathaus, Mehrzweckhalle und Kindergarten Wimmelbach bis zum Ende begleitet."

Zimmer bedankt sich ausdrücklich bei allen Bürgern, die ihm bei der Wahl 2014 das Vertrauen schenkten und bis zum Schluss an seiner Seite standen, und allen Mitarbeitern der Gemeinde Hausen, die oft auch unter schweren Bedingungen agieren mussten. Bis zu seinem Ausscheiden wird der Zweite Bürgermeister, Bernd Ruppert, in Vertretung die Amtsgeschäfte weiterführen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren