Kulmbach
kulmbach .inFranken.de  Die Rheuma-Liga Kulmbach feierte ihr 30-jähriges Bestehen.

Gespräche machen vieles leichter

Die Arbeitsgemeinschaft Kulmbach der Deutschen Rheuma-Liga läutete mit einer adventlichen Feier die stille Zeit ein. Die Gruppe "Rotmainsaiten" sorgte für eine wunderschöne musikalische Unterhaltung. ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Rheuma-Liga Kulmbach zeichnete langjährige Mitglieder für ihre Treue zu der Vereinigung aus. Heidi Stübinger (Achte von links) ist seit 25 Jahren bei der Rheumaliga, die anderen Geehrten halten ihr seit 30, seit 20 oder seit zehn Jahren die Treue. Mit im Bild Vorsitzender Manfred Sommerer (rechts) und die stellvertretende Landrätin Christina Flauder (Zweite von rechts) Foto: Sonny Adam
Die Rheuma-Liga Kulmbach zeichnete langjährige Mitglieder für ihre Treue zu der Vereinigung aus. Heidi Stübinger (Achte von links) ist seit 25 Jahren bei der Rheumaliga, die anderen Geehrten halten ihr seit 30, seit 20 oder seit zehn Jahren die Treue. Mit im Bild Vorsitzender Manfred Sommerer (rechts) und die stellvertretende Landrätin Christina Flauder (Zweite von rechts) Foto: Sonny Adam

Die Arbeitsgemeinschaft Kulmbach der Deutschen Rheuma-Liga läutete mit einer adventlichen Feier die stille Zeit ein. Die Gruppe "Rotmainsaiten" sorgte für eine wunderschöne musikalische Unterhaltung. Helga Ziechner, Grete Stübinger, Gretel Michel und Renate Schoberth lasen stimmungsvolle Geschichten. Und beim gemeinsamen Kaffeetrinken mit Stollen stand das persönliche Gespräch im Mittelpunkt.

Aktuell hat die Rheuma-Liga in Kulmbach 125 Mitglieder. Seit 30 Jahren gibt es die Vereinigung. Lotte Eckenberger, Helga Greim, Anni Höhn und Edda Matschka sind schon von der ersten Stunde dabei. Heidi Stübinger feierte ein echtes Jubiläum. Sie hält der Vereinigung seit 25 Jahren die Treue.

"Ich weiß nicht, ob man den Mitgliedern, die heute geehrt werden, wirklich gratulieren kann", sagte die stellvertretende Landrätin Christina Flauder. Denn all diejenigen, die sich in der Rheumaliga treffen, leiden unter der schmerzhaften Krankheit. "Vielleicht kann ich jedem Einzelnen dazu gratulieren, dass er es so lange mit der Krankheit ausgehalten hat", so Flauder.

Die Rheuma-Liga sei nicht nur ein Treff, sondern auch ein Ort des Miteinanders. "Die Menschen tauschen sich aus, sprechen über die Krankheit, über Erfahrungen und Therapiemöglichkeiten. Wenn man darüber spricht und wenn man sieht, dass es anderen auch so geht, ist vieles leichter", so Flauder, die auch eine besinnliche Geschichte mitgebracht hatte. "Geben ist seliger als nehmen" war das Motto.

Auch der Vorsitzende der Rheuma-Liga, Manfred Sommerer, fand besinnliche Worte. Er übereichte den langjährigen Mitgliedern Blumen. Seit 20 Jahren sind Jutta Angermann, Elisabeth Bautz, Karin Gömer und Elisabeth Sommerer dabei. Seit zehn Jahren gehören Rosi Bürger, Irmgard Martin und Helga Ziechner dazu. S. Adam



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren