Ebensfeld

Geschichte des Buß- und Bettages

Hintergrund Der Buß- und Bettag ist ein Feiertag der evangelischen Kirche, der auf Notzeiten zurückgeht. Im Jahr 1994 wurde beschlossen, den Buß- und Bettag als arbeitsfreien Tag m...
Artikel drucken Artikel einbetten
Hintergrund Der Buß- und Bettag ist ein Feiertag der evangelischen Kirche, der auf Notzeiten zurückgeht. Im Jahr 1994 wurde beschlossen, den Buß- und Bettag als arbeitsfreien Tag mit Wirkung ab 1995 zu streichen, um die Mehrbelastung für die Arbeitgeber durch die Beiträge zur neu eingeführten Pflegeversicherung durch Mehrarbeit der Arbeitnehmer auszugleichen. Lediglich im Freistaat Sachsen besteht er bis heute als gesetzlicher Feiertag weiter, dafür bezahlen in Sachsen abhängig Beschäftigte (nicht jedoch deren Arbeitgeber) einen höheren Beitrag zur Pflegeversicherung als im restlichen Bundesgebiet.

Termin Der Buß- und Bettag gehört zu den beweglichen Feiertagen bei uns in Deutschland. Frühestens kann er am 16. November sein und spätestens am 22. November. Seit Ende des 19. Jahrhunderts findet er immer am Mittwoch vor dem letzten Sonntag des Kirchenjahres statt, beziehungsweise elf Tage vor dem ersten Adventssonntag.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren